Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Was das Herz begehrt und bewegt, was besprochen werden muss oder einfach nicht zu halten ist: Dies alles bitte hier abladen.

Moderator: Moderatoren

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 18.10.2010, 18:59

Dazu gibt es eine kurze aktuelle Info von den Wirtschaftsbetrieben:

Das Wasser- und Schiffahrtsant Emden zum Sachstand „Promenadensanierung“:

Der Gesamtbauzeitenplan soll Anfang der 42. KW vorliegen.
In diesem Jahr wird wahrscheinlich außer Materiallieferung und Baustelleneinrichtung keine große Bautätigkeit mehr passieren. Die Rammarbeiten werden wohl erst Anfang Januar nächsten Jahres beginnen. Es ist geplant (Zustimmung NLWKN vorausgesetzt) mit den Rammarbeiten Anfang Januar bei der Treppe Victoriastraße zu beginnen und ohne Unterbrechung bis zur „Heimlichen Liebe“ durchzuziehen. Die Rammarbeiten könnten nach den Planungen des Loses 1 schon im Sommer 2011 abgeschlossen werden.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 24.03.2011, 17:00

Pressemitteilung der WBB zu den Veranstaltungs-Highlights 2011:

Den Wirtschaftsbetrieben Borkum (WBB) ist es gelungen, für das Jahr 2011 ein
abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm mit zahlreichen namhaften Highlights
auf die Beine zu stellen. Der Schwerpunkt liegt dabei auch weiterhin auf der
urlauberfreundlichen „Leichten Muse“ mit Kabarett und Comedy, aber auch auf Musik
und hochrangiger Kultur.

„Wir wollen verstärkt hin zu Künstlern, die fast jeder kennt“, erklärt Tourismusdirektorin
Westermann das neue Konzept. Im vergangenen Jahr hätten Stars wie Mirja Boes und Mike
Krüger in einer erstmals seit langem wieder ausverkauften Kulturinsel gespielt. „Gut für
Borkum, weil die Gäste Spaß haben und auch noch zuhause davon berichten. Zugleich auch
förderlich für unser Betriebsergebnis“, so Westermann. Das Konzept solle fortgesetzt werden:
2011 treten bundesweit bekannte und vor allem preisgekrönte Akteure auf. „Klasse statt
Masse“ sei hier laut Westermann die Philosophie, die sie und Marketingleiter Matthias
Alberding mit ihrem Team in enger Abstimmung umsetzen.

Insbesondere Comedy-Freunde können sich auf zahlreiche Highlights freuen. Mit Dave Davis
(9. August, Kulturinsel) und Johann König (7. September, Kulturinsel) kommen gleich zwei
Künstler auf die Insel, die mit dem Deutschen Comedypreis 2010 ausgezeichnet worden sind.
Davis, der als Toilettenmann Motombo Umbokko aus dem fiktiven Land Nfuddu auftritt, ist
zum „Besten Newcomer“ gewählt worden. König, bekannt für seine brüchige Stimme und
sein nervöses Auftreten, hat für seine aktuelle Solotournee „Total Bock auf Remmi Demmi!“
die Auszeichnung „Bester Live Act“ erhalten. Permanent im deutschen Fernsehen präsent ist
Bernhard Hoëcker (1. September, Kulturinsel). Ihn kennt man aus der Parodiesendung Switch
(ProSieben) und als ständiges Mitglied des Rateteams bei Genial daneben (Sat.1). Auch
Herbert Knebel (28. Juli, Kulturinsel) ist eine feste Größe in der deutschen Comedy-Szene.
Mit dicker Hornbrille, Jacke aus der Altkleidersammlung, Hochwasserhose und rauem
Malochercharme hat er sich in die Herzen des Publikums gespielt. Komiker Fatih Çevikkollu
(20. Juni, Kulturinsel) ist als Murat in der Serie „Alles Atze“ bekannt geworden. Auf Borkum
präsentiert er sein brandneues und mehrfach preisgekröntes Solo-Programm "Komm zu
Fatih". Mit Murat Topal (12. Juli, Kulturinsel) gastiert ein weiterer Comedian mit türkischen
Wurzeln auf der Insel. Der durch zahlreiche Fernsehauftritte bekannt gewordene Ex-Polizist
präsentiert in "Topal Total" eine Auswahl seiner persönlichen Lieblingsnummern der letzten
fünf Jahre.

Neben den Comedians treten auch hochkarätige Kabarettisten in der Kulturinsel auf. Einer
davon ist Jürgen Becker (26. Juli). Der Moderator der Kabarettsendung Mitternachtsspitzen
stellt sein aktuelles Programm „Der Künstler ist anwesend!“ vor. Uwe Steimle (25. August,
Kulturinsel) wird vielen als Hauptkommissar Jens Hinrichs aus der TV-Krimireihe Polizeiruf
110 bekannt sein. Auf Borkum präsentiert der Dresdener Kabarettist, der als Erfinder des
Ausdrucks „Ostalgie“ gilt, sein Programm „Authentisch - ein Stück weit“.

Zu den kulturellen Höhepunkten des Jahres gehört die in Kooperation mit den anderen
Ostfriesischen Inseln ins Leben gerufene Varieté-Night (21. Juli, Kulturinsel).
Ausnahmekünstler wie Herr Niels (Visual Comedy auf allerhöchstem Niveau), Wolfgang
Trepper (wortgewaltiger Kabarettist und Moderator) oder Sammy Tavalis (Comedian mit
gewagten Slapstick-Einlagen) werden die Kulturinsel mit ihren vielseitigen Nummern in ein
Varieté-Theater verwandeln und für einen unvergesslichen Abend sorgen. Mit Angelika
Milster (15. August, Kulturinsel) kommt eine absolute Ausnahmekünstlerin auf die Insel, die
durch ihre Rolle der „Grizabella“ im Musical Cats auch international den Durchbruch
geschafft hat. Sie präsentiert ihr anspruchsvolles Repertoire aus Musical, Pop und Schlager.
Fernsehmoderator Gunther Emmerlich (8. September 2011) erzählt im Rahmen einer Lesung
aus seinem bewegtem Leben. Seine geistreichen Anekdoten sind Streifzüge durch Ost und
West, durch Politik und Geschichte, durch Kunst und Kultur.

Zu den musikalischen Höhepunkten gehören Konzerte aus den Musikrichtungen Schlager und
Pop und Rock. Schon mehr als 200 Karten sind bereits heute für den Auftritt der Wise Guys
(30. August, Kulturinsel) an den Fan gebracht worden. Die populären Vokal-Pop-Sänger
werden zahlreiche Hits aus ihrer 15-jährigen Karriere zum Besten geben. Ein heißer
Schlagerabend steht der Insel bevor, wenn Michael Wendler (2. August, Kulturinsel) mit
seinen Hits wie "Sie liebt den DJ" oder "Häschenparty" auftritt. Vorgruppe des
selbsternannten „König des Discofox“ ist das "Duo Leuchtfeuer", das sich mit seinem
Borkum-Hit "Die Insel meiner Träume" ein Denkmal gesetzt hat. Ganz im Zeichen der
Rockmusik steht die Kulturinsel, wenn die älteste Rockband der Welt zu Gast ist: Die
deutsche Beatlegende „The Lords“ (22. Oktober, Kulturinsel) feiert auf Borkum ihr 52-
jähriges Bühnenjubiläum. Im Rahmen seiner Jubiläumstournee „50 Jahre Stephan Sulke –
Mensch ging das aber schnell“ präsentiert der Schweizer Liedermacher (23. August,
Kulturinsel) eine Mischung aus Evergreens wie „Lotte“ oder „Der Typ von nebenan“ und
funkelnagelneuen Werken.

Die aufgezählten Veranstaltungen stellen nur einen Auszug aus dem Programm der
Wirtschaftbetriebe da. Hinzu kommen die jährlich stattfindenden Großveranstaltungen wie
Jazztage, Promenadenfete, Musical-Night, Comedy-Night, Blues-Nights, weitere Events in
der Kulturinsel sowie die Sportveranstaltungen. Insgesamt finden zwischen Anfang März und
Anfang November mehr als 70 Veranstaltungen im Großen Saal statt.

Tickets für die Veranstaltungen sind teilweise schon jetzt in der Tourist-Information, in der
Kulturinsel sowie unter www.borkum.de erhältlich. Die noch offenen Veranstaltungen
werden in den nächsten Wochen folgen.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 24.03.2011, 17:25

Weitere Information der Wirtschaftsbetriebe und des WSA zur Promenadensanierung:

1. Wandelbahnbereiche, in denen Spundwandrammarbeiten stattfinden, müssen aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Der Fußgängerverkehr kann hier leider nur über den Strand stattfinden, wofür seitens WSA und Baufirmen um Verständnis gebeten wird. Es wurde besprochen, dass die WBB Anrampungen im Wurzelbereich der Buhnen herstellen, damit diese von Fußgängern überquert werden können. Ggf. werden die Anrampungen mit Laufstegen von der ARGE 1 ausgebaut.

2. Die ARGE 1 wird an arbeitsfreien Wochenenden die Baustellenbereiche so absichern, dass durchgängiger Fußgängerverkehr auf der gesamten Promenade möglich ist. Es werden laut WSA zusätzliche Absperrzäune geliefert, um ein gefahrloses Passieren sowie die gleichzeitige Sicherung der Baustelle zu gewährleisten. Die Zäune sind laut WSA seit letzter Woche bestellt und treffen in Kürze ein. Wir haben mit Nachdruck darauf hingewiesen, dass die Promenade zumindest an Wochenenden durchgängig passierbar sein muss.

3. Gehbehinderte und Passanten mit Kinderwagen können den Hauptbadestrand über die Auffahrtsrampe Jann-Berghaus-Straße, die Rampe Bismarckstraße und die Rampe Nordstrand erreichen. Die Rampe Nordstrand liegt außerhalb des Baustellenbereiches und wird durch die Baumaßnahme nicht beeinträchtigt. Die Auffahrtsrampe Jann-Berghaus-Straße ist z. Zt. voll gesperrt, da dort Rammarbeiten stattfinden. Es wird auf Drängen der WBB geprüft, ob die Rampe nach Beendigung der Rammarbeiten für eine Benutzung durch vorgenannten Passanten wieder hergerichtet werden kann.

4. Während der Ramm- und Umbauarbeiten im Bereich des Zuganges Bismarckstraße muss dieser Zugang lt. WSA und Baufirmen voll gesperrt werde. Es werden von der ARGE 1 Hinweisschilder mit Wegweisung zum Strand über Alternativwege aufgestellt. Die WBB werden ergänzend hierzu das Bauamt der Stadtverwaltung Borkum unterstützen und die ursprünglich dort zur Umsetzung vereinbarten Wegweiser anbringen.

5. Das WSA prüft, ob weitere Info-Schilder an den Treppenaufgängen zur unteren Wandelbahn im Bereich der Wandelhalle aufgestellt werden können, um die Gäste zu informieren. Hier sollen nach Möglichkeit zudem Entnahmeboxen für die Infoflyer angebracht werden. Die tägliche Versorgung der Infoboxen mit Nachschub gewährleisten in diesem Fall ebenfalls die WBB.

6. Die Interseite des WSA mit Informationen zur Baumaßnahme wird um eine Seite „Wandelbahn aktuell“ ergänzt. Dort werden aktuelle Fotos und Informationen zum Stand der Bauarbeiten und über die nächsten anstehenden Arbeiten eingestellt. Die WBB verlinken hierzu auf ihrer Website seit geraumer Zeit, auf unsere Veranlassung ebenso die Stadtverwaltung. Eine Anpassung der Website der Stadt (http://www.stadt-borkum.de) werden wir mnatürlich gerne ebenfalls anstoßen.


Ergänzend hierzu noch weitere Informationen der WBB:

1. Für die Kommunikation und Information sowie Unterhaltung der Gäste haben die WBB zusätzliche Budgets vorgesehen, die letztlich aufgrund der nach wie vor angespannten Haushaltslage nur aufgrund der Erhöhung des Kurbeitrags verfügbar sein werden. Bitte haben Sie trotz dieser Tatsache weiterhin vor Augen, dass „Kurbeitrag“ und „Promenade“ zwei gänzlich unterschiedliche Themen sind (Erklärung: siehe Fragen-Antworten-Liste vom 16.12.2010).

2. In Kürze werden wir eine Informationsbroschüre herausgeben, die unsererseits die Urlauber vor Ort parallel zu den Informationen des WSA über die Maßnahme informiert. Integriert ist ein Gutscheinheft, das den Gästen auch kleine „Wiedergutmachungs-Angebote“ offeriert.

3. Mit Beginn der Osterferien führen die WBB wöchentliche Baustellen-Infovorträge in der Kulturinsel durch. Wir haben hierfür Herrn Gregor Ulsamer engagiert, der dort jede Woche auch die jeweils aktuell anstehenden Maßnahmen erklären wird. Sie finden jeweils montags um 11:15 Uhr statt - unmittelbar im Anschluss an die Gästebegrüßung (10:00 Uhr), bei der wir ebenfalls über die Maßnahme informieren.

4. In unserer Wandelhalle entsteht zur Zeit eine Ausstellung, die die Promenade im Wandel der Zeiten zeigt. Sie wird sehr anschaulich erklären, wie die Promenade enstand, welche Bedeutung sie als Bollwerk gegen die Kräfte der Nordsee und als Schutz für die Küste einimmt, und wie attraktiv sie nach iher Sanierung aussehen wird. Dies geschieht anhand von Informationstafeln, Bildern zur Demonstration der Kraft von Sturmfluten und auch einigen Exponaten.

5. Die Kurkonzerte werden in einem großen Zelt unmittelbar vor der Kulturinsel stattfinden. Dieses ist für alle recht gut erreichbar, an die erforderliche Infrastruktur (Toiletten, Behinderten-WC, Technik etc.) gut angebunden und ausreichend abseits der Baustelle gelegen. Zudem bietet es den Vorteil, dass sich hier Generationen treffen und aufhalten können (Großeltern beim Kurkonzert, Eltern und Kids im Kletterpark).
Hier die Übersicht über die Kurkonzerte http://www.borkum.de/Bilderarchiv/Downl ... e_2011.pdf


6. An den bislang Kurkonzert-freien Montagen wird dieses Zelt für Auftritte anderer Bands genutzt, die die WBB zusätzlich auf ihre Kosten engagieren. So gibt es für unsere Gäste das eine oder andere weitere attraktive Programm und die Möglichkeit, der Baustelle auszuweichen. Bei diesen "Montags-Konzerten" kann sich eine schöne Stimmung entwickeln, wenn es noch eine Cola, ein Wasser oder vielleicht ein Glas Wein für die Eltern bieten und die Kids frei laufen könen.

7. Parallel wird dort unser zusätzlich zu unseren 4 Strandanimateuren vorgesehener „Sonder-Animateur“ ein Unterhaltungsprogramm sowohl für unsere älteren Gäste wie auch für Kinder und Jugendliche anbieten. Dies sind zum Beispiel
- Klön-, Kreativ- und Spielnachmittage usw. für die Senioren.
- Für die Kids Mal- und Bastelaktionen, Schatzsuche „Auf den Spuren Störtebekers“, Geschichtenerzähler etc.
- Für die Jugendlichen BSDS ("Borkum sucht den Superstar"), Geocaching (Schatzsuche per GPS/Satellit)
- für die ganze Familie Aktionen wie „Das Supertalent“ und Ähnliches.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 13.04.2011, 20:05

Die Wirtschaftsbetriebe haben ein Informations- und Gutscheinheft zur Promenadensanierung herausgegeben.

In der Presseinfo der WBB heißt es dazu:

Informationsbroschüre mit zahlreichen Gutscheinen soll den Urlaub auf Borkum versüßen
Es ist soweit! Ab Freitag, dem 15. April, erhalten Gäste gegen Vorlage ihrer Kurkarte in der Tourist-Information, am Counter der Kulturinsel sowie im Gezeitenland ~ Wasser & Wellness die neue Promenadensanierungs-Informationsbroschüre mit zahlreichen attraktiven Gutscheinen. In Kooperation mit Borkumer Gastronomen, Einzelhändlern und burkanamedia haben die Wirtschaftsbetriebe eine Broschüre entwickelt, die die Bauarbeiten an der beliebten Promenade schnell vergessen lässt. Denn neben den umfangreichen Informationen zur Notwendigkeit der Baumaßnahmen findet sich ein breites Angebot an vergünstigten Preisen, „2 für 1“-Coupons, Rabatten und Treueaktionen, das nicht nur Schnäppchenjäger aufhorchen lässt. Ob nun Gratis- Feierabendbrötchen, diverse Überraschungen, Rabatte auf Wellness-Programme und Einkäufe oder eine romantische Teezeremonie zu zweit – die Initiatoren haben sich eine Menge einfallen lassen, um dem Gast den Aufenthalt auf Borkum trotz Baustelle so angenehm wie möglich zu gestalten.

Hintergrund der Aktion ist die aufwendige, aber für die Sturmflutsicherheit dringend nötige Sanierung der Promenade in der Zeit von April bis Oktober. Immer stärker und heftiger werdende Sturmfluten der vergangenen Jahre haben das Wasser- und Schifffahrtsamt in Emden dazu veranlasst, die Sicherheit der vorhandenen Strandschutzmauern zu überprüfen. Festgestellt wurde, dass 80 Prozent der Betonplatten des Oberflächenbelags der Promenade beschädigt sind. Auch die rückwärtige Wellenmauer ist angegriffen, sodass Sturmfluten mit hohem Wellengang schwere Schäden anrichten können. Um die Insel zu schützen, aber auch damit wir alle weiterhin gemütlich über die Promenade schlendern können, hat sich das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung für die umfangreiche Sanierung der Wandelbahn entschieden. Im Zuge der Bauaktivitäten soll die Promenade zudem umgestaltet und noch attraktiver für die touristische Nutzung gemacht werden.


Hier kann man es sich anschauen:
http://www.borkum.de/Bilderarchiv/Downl ... Screen.pdf

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 14.04.2011, 12:44

Eine ergänzende Pressemitteilung der Wirtschaftsbetriebe, die über die Ausstellung zur Borkumer Promenade und ihrer Sanierung informiert. Die Ausstellung ist so gut wie fertig

Ausstellung „Die Promenade im Wandel der Zeit“

„Ausführliche Information und Aufklärung sind bei einem solchen Bauprojekt von grundlegender Bedeutung“, sagt Geschäftsführer Christian Hofmann im Hinblick auf die Maßnahmen der Wirtschaftsbetriebe zur Instandsetzung der Promenade. „Da die Sanierungsarbeiten in der sturmflutfreien Zeit ausgeführt werden müssen und die Promenade daher nur eingeschränkt nutzbar ist, möchten wir unseren Gästen in diesem Jahr ein attraktives und informatives Zusatzangebot bieten“, ergänzt Tourismusdirektorin Susanne Westermann. So hat das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Inselhistoriker Gregor Ulsamer eine Ausstellung unter dem Motto „Die Promenade im Wandel der Zeit“ organisiert, die ab dem 26. April in der Wandelhalle zu sehen sein wird. Die Ausstellung soll erklären, wie die Promenade entstanden ist, welche Bedeutung sie als Bollwerk gegen die Kräfte der Natur und als Schutz für die Insel einnimmt und wie sie nach der Sanierung aussehen wird.

Anhand anschaulicher Informationstafeln, Bilder und Exponate zeigt die Ausstellung die Entwicklung des westlichen Inselrandes vom Beginn der ersten größeren Inselschutzmaßnahmen um 1875 bis zur gegenwärtig laufenden Grundsanierung der Wandelbahn. Auf 20 großformatigen Postern veranschaulichen zahlreiche Fotos den Widerstand der Borkumer Schutzbauten gegen die Naturgewalten, die Kräfte der anrollenden Brecher sowie die unmittelbaren Zerstörungen nach den aufgetretenen Sturmfluten. Die beeindruckenden Bilder sind größtenteils von Borkumer Fotografen und Bürgern aufgenommen worden und entstammen dem Archiv des Borkumer Heimatvereins.

Darüber hinaus umfasst die Galerie mehrere attraktive Farbaufnahmen des Inselfotografen Peter Schiffner zu den Themen „Strand“, „Promenade“ und „Sturmfluten“. Ergänzend dazu hat das Wasser- und Schifffahrtsamt mehrere Werkproben aus dem Bereich des Wasserbaus wie Dünensicherungsexponate mit eingepflanztem Strandhafer, Faschinen aus Buschwerk zur Sicherung der Randdünen-Sohle sowie Materialien der alten Steinbuhnen zur Verfügung gestellt, um die Funktionsweisen von Küstenschutzmaßnamen zu veranschaulichen. Ferner verdeutlicht die Ausstellung anhand zahlreicher Grafiken und Skizzen, welchen Attraktionsgewinn die Baumaßnahme neben der Sicherung des Inselufers für die Insel und den Tourismus bringen wird.

Abgerundet wird die Ausstellung durch Filmvorführungen der Firma Insel-Film-Produktion von Rolf Blank. Mit Ausnahme des Freitags werden die beiden Filme "Sturmflut" und "Inselleben" im täglichen Wechsel jeweils um 20 Uhr gezeigt.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 26.04.2011, 16:14

Neues Buchungssystem in der Tourist-Info

Einen „Quantensprung“ in der Anwenderfreundlichkeit erwartet Christian Hofmann, Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe, durch den in Kürze bevorstehenden Wechsel des Reservierungssystems der Tourist-Information (TI).

„Zum einen reduzieren wir Kosten und zeitlichen Aufwand, zum anderen optimieren wir die Systemperformance und –anwendung im Bereich TI“ erklärt Hofmann. Tourismusdirektorin Westermann verweist darauf, dass das alte System von immer weniger Orten genutzt und daher nicht mehr kontinuierlich verbessert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht werde. Da seine weitere Lebensdauer unsicher sei und die Anwenderfreundlichkeit nicht mehr den aktuellen Standards entspräche, habe man sich entschieden, vorausschauend zu
handeln, stimmen beide überein.

Bei der Auswahl der Systems „Optimale Präsentation“ der Agentur SECRA GmbH habe man besonders darauf geachtet, den Anforderungen von Gästen und Vermietern noch stärker gerecht zu werden.

Alle Unterkünfte würden im Internet zunächst unabhängig vom gewünschten Reisezeitraum übersichtlich nach den ausgewählten Kriterien aufgelistet und mit bis zu zehn Bildern anschaulich präsentiert. Der Buchungsablauf sei vereinfacht und transparenter, schnellere Ladezeiten reduzierten den Zeitaufwand für die buchenden Gäste. Darüber hinaus erhalte der Gast Auskunft über den Großteil der Vermieterunterkünfte auf Borkum und könne sich freie Zeiten über einen Zeitraum von zwei Jahren anzeigen lassen.

Übersichtlichkeit und leichte Handhabung ermöglichen zudem der TI die Bearbeitung von zukünftig mehr Anfragen, eine geplante Schnittstelleneinbindung zu Kooperationspartnern bringe zusätzliche Kapazitäten und auch die kontinuierliche Weiterentwicklung des Systems sorge für Sicherheit und eine zeitgemäße Präsentation im Internet.

Insbesondere die Präsenz auf www.borkum.de mit jährlich über 11 Mio. Klicks sei wichtig, denn „allein im letzten Jahr erfolgten 33% der Buchungen der TI über das Internet, Tendenz steigend“, so Simone Heß, Leiterin der TI. Für die Vermieter sei zudem wichtig zu wissen, dass nach wie vor keine Grundgebühr anfalle, sondern nur im Erfolgsfall, also bei einer Buchung, eine Provision ab 8% berechnet würde. „Bis zur endgültigen Buchung arbeiten wir kostenlos und mit sehr umfangreichen Servicezeiten für unsere Vermieter“, so Heß.

Die Umstellung laufe ab sofort; altes und neues System liefen noch einige Tage parallel, dann werde das alte System abgestellt. Vermieter erhalten alle wichtigen Informationen per Post, die MitarbeiterInnen der TI geben bei Fragen alle denkbare Hilfestellung. Für Auskünfte steht Simone Heß, Leiterin der Tourist-Information, zur Verfügung:
simone.hess@borkum.de, Tel.: 04922 933401.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 07.06.2011, 18:03

Eine Information der Wirtschaftsbetriebe zum Stand der Promenadensanierung:

Nachfolgend wieder eine kurze Information zur Promenadensanierung, so wie sie uns beim heutigen Infogespräch vom WSA und den Baufirmen mitgeteilt wurden:

- Die nächste größere Maßnahme wird das Entfernen des alten Belages zwischen Treppe 7 (Viktoriastr.) bis kurz hinter dem Pavillon sein.

- Start ist am 20.06., Dauer des Fräsens ca. 3 Tage.

- Danach wird der darunter befindliche Sand abgefahren.

- Es befindet sich dort dann quasi ein Loch, in dem die Leitungen z. T. neu verlegt werden müssen (ca. 3 – 4 Wochen).

- Anschließend wird das Loch mit Sand und Schotter wieder verfüllt und die neuen Bodenplatten verlegt (Platten von Nord nach Süd, das rote mäandrierende Band von Süd nach Nord).

- Die Fertigstellung dieses Abschnitts ist für Ende August vorgesehen.

- Ab Ende August schließt sich dann die gleiche Maßnahme vom Pavillon in Richtung Bismarckstr. an.

- Die Wandelhalle soll bis auf wenige tageweise Einschränkungen begehbar bleiben.

Das WSA hat den Zeitplan überarbeitet und aktualisiert. Den neuen Stand finden Sie hier http://www.wsv.de/wsa-emd/Projekte/Inst ... -05_31.pdf (Seite 9) sowie den Link zum gesamten Infobereich des WSA hoch einmal hier http://www.wsv.de/wsa-emd/Projekte/Inst ... index.html.

Über Pfingsten finden keine Arbeiten statt, die Absperrungen sollen möglichst gering gehalten bzw. reduziert werden.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 29.06.2011, 15:59

Informationen der Wirtschaftsbetriebe zur Promenadensanierung (29.06.11):

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Wirtschaftsbetriebe engagieren sich weiterhin stark, die Einschränkungen durch die Baustelle auf der Promenade zu reduzieren. Hierzu neue Informationen:

Der „Bypass“ aus Laufdielen ist seit letzter Woche verlegt (Treppe Victoriastraße bis Bismarckstraße). Er verläuft auf dem Strand parallel zur Promenade. So können die Gäste im Bereich der Wandelhalle die Baustelle umgehen.

Am Dienstag haben wir mit dem WSA und den Baufirmen ausgehandelt, ab kommender Woche den Strand-Zugang über die Wandelhallen-Treppe Höhe Nordseehotel öffnen zu dürfen. Eine Passage von der Oberen Promenade auf den Strand ist dort dann wieder möglich und somit auch die südliche Anbindung des Bypass umgesetzt. Umgekehrt erreicht man vom Strand aus auf direktem Weg dann wieder die Lokale, Geschäfte und Toiletten in der Wandelhalle.

Voraussetzung dafür ist die Einstellung sogenannter Baustellen-Lotsen durch die Wirtschaftsbetriebe, die für die Sicherheit der Gäste sorgen. Sie koordinieren Passantenverkehr mit Baustellenfahrzeugen. Wenn ein Baufahrzeug diese Stelle passieren muss, werden die Fußgänger kurzzeitig durch die Lotsen angehalten (vgl. „Schülerlotse“). Sofern sich dieses Prinzip bewährt, die Gäste sich daran halten und eine Gefährdung komplett ausgeschlossen werden kann, soll diese Lösung bis zur Öffnung des Zugangs Bismarckstraße praktiziert werden. Zudem können die Lotsen Fragen der Gäste direkt vor Ort beantworten.

Für die Gäste, die nicht so gut zu Fuß sind, haben wir einen Toilettenwagen am Strand aufgestellt. Der Zugang Bismarckstraße bleibt trotz Drängens der WBB weiterhin und voraussichtlich bis Ende Juli gesperrt. Ebenso weiterhin die Abfahrt an der Jann-Berghaus-Straße. Ein barrierefreier Zugang ist somit leider nach wie vor nur über die Rampe in Höhe der Hotels Hohenzollern / Miramar möglich.

An den Wochenenden (Freitag Mittag bis Montag Morgen) ruht die Baustelle immer, so dass dann immer mehrere Treppen geöffnet werden können.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 26.07.2011, 17:53

Informationen der Wirtschaftsbetriebe zur Promenadensanierung (26.07.11):

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachfolgend die wichtigsten Informationen aus unserem heutigen Gespräch mit dem WSA und den Baufirmen:

- Das Gute vorweg: Es geht aufwärts! Die ersten neuen Platten sind von der Treppe 7 (Victoriastr.) Richtung Pavillon verlegt. Man sieht also nun einen tatsächlichen Fortschritt und die Verbesserung.
Das in diesen Belag noch einzubringende rote Klinkerband soll nun fast zeitgleich und auch von Nord nach Süd eingebracht werden. Lt. WSA ist es ggf. möglich, die Bauzäune und Absperrungen dann sukzessive Woche für Woche zurück zu bauen, was wir sehr begrüßen würden.

- Die schlechte Nachricht: Die Rampe Bismarckstr., deren Öffnung uns vor wenigen Wochen für Ende Juli fest zugesagt wurde, kann nicht erfolgen. Hier gibt es aufgrund diverser logistischer Schwierigkeiten der verschiedenen Baufirmen eine Verzögerung von vsl. rund 3 – 4 Wochen.

- Wir werden daher unseren Lotsen an der Treppe 3 (Höhe Nordseehotel) auch weiterhin beschäftigen. Dies hat sich gut bewährt und zudem haben wir dadurch weiterhin einen „Außenposten“ vor Ort, der die Gäste informieren kann.

- Zudem hat ein anderer Fachbereich des WSA dann noch den Strand an der derzeit ebenfalls im Ausbau befindlichen Buhne 23 (Wilhelmshöhe) gesperrt. Mann kann also weder über die Promenade, noch über den Strand laufen. Hier haben wir heute eine Umleitung über die Promenade ausgehandelt: vor der Buhne vom Strand auf die Promenade, einige Meter gehen und hinter der Buhne wieder auf den Strand. Die Bauarbeiten an der Buhne sollten laut WSA bereits im vergangenen Herbst abgeschlossen sein, werden aber auch jetzt noch einige Wochen dauern.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 09.08.2011, 11:17

Informationen der Wirtschaftsbetriebe zur Promenadensanierung (09.08.11):

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie sehen, geht es auf der Baustelle im Bereich Treppe 7 bis Wandelhalle voran – wenn auch längst nicht so schnell, wie wir alle uns das wünschen würden.

Eine wichtiger Hinweis in diesem Zusammenhang:

Viele Gäste gehen nach wie vor davon aus, dass die Bauarbeiten bis 2013 andauern. Das ist auch richtig, aber: Nicht mehr vor der Wandelhalle und am Nordbad! Es ist ausgesprochen wichtig, dies den Gästen mitzuteilen, die ansonsten ggf. 2012 eine „Borkum-Pause“ einlegen würden.

Im kommenden Jahr soll nur noch zwischen Gezeitenland und „Heimliche Liebe“ gebaut werden. Wir weisen auf unserer Internetseite wie auch im kommenden Gastgeberverzeichnis 2012 darauf hin, dass am Nordbad und an der Wandelhalle keine Beeinträchtigungen mehr zu erwarten sind, sondern wir dort bereits ab Herbst dieses Jahres eine wunderschöne neue Promenade genießen können.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 25.08.2011, 09:04

Informationen der Wirtschaftsbetriebe zur Promenadensanierung (24.08.11):

Sehr geehrte Damen und Herren,
heute wieder eine kurze Zusammenfassung unseres gestrigen Gespräches mit dem WSA und den Baufirmen:

- Die Platten sollen bis zum Ende dieser Woche bis zum Pavillon verlegt sein.

- Ab kommender Woche wird ab Treppe 7 (Victoriastr.) südwärts das mäandrierende Band eingebracht. Wie lange das dauert, kann die Firma Helmus zur Zeit noch nicht einschätzen.

- Ebenfalls am Montag soll damit begonnen werden, den alten Bodenbelag zwischen Pavillon und Bismarckstr. zu entfernen. Dieses Mal nicht per Fräse, sondern mit Bagger und Schredder. Dauer: ca. 1 Woche.

- Die Öffnung der Bismarckstr. verzögert sich weiter. Fa. Freytag ist dort fertig, aber erst jetzt kann Fa. Helmus hier mit den Arbeiten beginnen. Und im späteren Verlauf muss Fa. Freytag dann wiederum auch die Flügelwände an dem Niedergang komplett sanieren. Diese Arbeiten werden sich also noch über Wochen hinziehen. Man hat uns zugesagt, bei jeder sich bietenden Möglichkeit diesen Zugang zumindest kurzzeitig zu öffnen. Wann und wie häufig das der Fall sein wird, konnte uns nicht gesagt werden. Sie merken es ja mittlerweile selber: Getätigte Zusagen müssen immer wieder revidiert werden. Insofern macht es wenig Sinn, neue Termine zu veröffentlichen, die nachher nicht gehalten werden können.



Das war die weniger gute Nachricht des Tages. Zur guten von heute Mittag nachfolgend noch drei Links:

http://www.besorgte-borkumer-buerger.de/

http://www.finanznachrichten.de/nachric ... ng-016.htm

http://www.bild.de/regional/hannover/ha ... .bild.html

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 24.09.2011, 17:30

Informationen der Wirtschaftsbetriebe zur Promenadensanierung (23.09.11):


Sehr geehrte Damen und Herren,
hier eine kurze Zusammenfassung unseres Gesprächs mit dem WSA und den Baufirmen (Auszug aus dem Protokoll des WSA):
- Die Oberflächenplatten sind von Treppe Viktoriastraße bis Musikpavillon verlegt, z. Zt. wird die Fugenverfüllung hergestellt. Mit der Fertigstellung der Fugenverfüllung wird Mitte 39. KW gerechnet.

- Im Bereich Musikpavillon bis Bismarckstraße sind Versorgungsleitungen verlegt worden, z. Zt. wird Schotter eingebaut. Ab 39. KW wird mit der Verlegung der Oberflächenplatten begonnen.

- Die Oberflächenarbeiten bis Bismarckstraße sollen bis zur Sturmflutsaison (Mitte Oktober) abgeschlossen werden. Bis dahin soll auch die Obere Wandelbahn im Bereich Bismarckstraße bis Litfaßsäule mit einem Asphaltbelag gesichert werden.

- Es werden z. Zt. Wellenumlenker im Auffahrtsbereich Jann-Berghaus-Straße gesetzt. Im Bereich Wilhelmshöhe bis Heimliche Liebe wird ab der 39. KW mit dem Einbau der Wellenumlenker begonnen. Hier muss auch noch der Betonholm über der Fußspundwand hergestellt werden. Mit dem Abschluss dieser Betonarbeiten wird Mitte November gerechnet. Für diesen Bereich müssen Sandsäcke zur Sturmflutsicherung bereitgehalten werden. Das gilt auch für die Dünenübergänge und Übergang Bismarckstraße.

- Der Schlitz beidseitig des fertig gestellten Spundwandholms in der Wandelbahn wird durch Verfüllung mit Sand oder Schotter und Betonabdeckung vor Eintritt der Sturmflutsaison gesichert.

- Im Bereich Aufgang Bismarckstraße müssen noch Betonarbeiten zur Herstellung der Rampe und Treppenstufen ausgeführt werden. Dieses soll zeitnah nach Fertigstellung der von Los 2-4 auszuführenden Vorarbeiten geschehen. Die Möglichkeit einer vorübergehende Herrichtung und Öffnung des Aufganges für die Zeit der Herbstferien wird geprüft.

- Nach Fertigstellung der Planung für die Flügelwände am Aufgang Bismarckstr. müssen dafür Betonarbeiten ausgeführt werden. Dieses ist planmäßig, in Abhängigkeit von der Witterung und der Zustimmung seitens des NLWKN, in den Wintermonaten vorgesehen. Die Beschickung erfolgt vom oberen Bereich des Zuganges. Die Verklinkerung soll bis Ende März 2012 abgeschlossen sein.

- Bauzäune in fertig gestellten Bereichen werden abgebaut. Während der Sturmflutsaison werden nur in Arbeitsbereichen Bauzäune auggestellt. Diese müssen ggf. nach Ankündigung einer Sturmflut kurzfristig abgebaut werden.

Es finden auch in den Wintermonaten Baumaßnahmen in den nicht sturmflutgefährdeten Bereichen statt. Die Promenade soll aber lt. Aussage der Baufirmen durchgängig begehbar sein.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 10.11.2011, 18:36

Informationen der Wirtschaftsbetriebe zur Promenadensanierung (01.11.11):

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachfolgend eine kurze Zusammenfassung unseres heutigen Gespräches mit dem WSA und den Baufirmen:

- Fa. Helmus hat zu wenig Bodenplatten bestellt. Die Nachlieferung dauert ca. 3 bis 4 Wochen.
Mit dem auf der Insel befindlichen Restbestand soll nun noch eine kleine Fläche vor der Terrasse des „Panorama“ gepflastert werden.
Die restliche Fläche Richtung S-Profil / Strand wurde heute provisorisch mit Beton verfüllt.
Sofern das Wetter stabil bleibt und WSA / NLWKN zustimmen, soll dieser Beton sukzessive wieder entfernt werden, um weitere Platten zu verlegen. Es wird dabei immer nur soviel Beton entfernt, wie binnen zwei Tagen an Platten neu verlegt werden kann, da für diese Zeitspanne eine sehr zuverlässige Wetter-/Sturmflutvorhersage möglich ist.
Fa. Helmus will zudem prüfen, ob sie bei guter Wetterlage auch an Wochenenden arbeiten wird.

- Die Instandsetzung der Flügelwände am Niedergang Bismarckstr. beginnt nun auch. Eine Prognose, wann sie abgeschlossen sein wird, wagt niemand mehr zu geben. Ziel ist die Fertigstellung des Zugangs Bismarckstr. zu Beginn der Osterferien 2012. Eine temporäre und provisorische Öffnung während der Weihnachtsferien wird geprüft.

- Ab dem 07.11. wird der Bereich um die „Heimliche Liebe“ für ca. drei Wochen gesperrt.

- Die neuen Lampen sollen auf dem fertig gestellten Teil der Wandelbahn in dieser Woche durch Fa. Onnenga aufgestellt werden.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 01.03.2012, 15:23

Informationen der Wirtschaftsbetriebe zur Promenadensanierung (29.02.12):

Sehr geehrte Damen und Herren,

einige aktuelle Infos zum Thema „Promenadensanierung“:

- Fa. Ludwig Freytag (ganz grob: Spundwände, Betonarbeiten, Wellenumlenker) wird im April die Arbeiten abschließen und - bis auf kleine Restarbeiten - die Insel bereits verlassen. An dieser Stelle ein Dank für das termingerechte Arbeiten!

- Fa. Helmus (ganz grob: Bodenbeläge und Oberflächengestaltung) nimmt am kommenden Montag die Arbeit nach
der Frostperiode wieder auf. Es beginnen dann folgende Maßnahmen, die bis Ostern abgeschlossen sein sollen:
o Verlegung der fehlenden restlichen Plattestücke südlich des Musikpavillons
o Fertigstellung des Niedergangs Bismarckstraße
o Fertigstellung der neuen Böschung zwischen „Atelier am Meer“ und Bismarckstraße (Höhe „Strandhotel
VierJahresZeiten“)

- Zwei schlechte Nachrichten:
o Die Promenade zwischen Bismarckstraße / Abfahrt Geffah-Haus wird südwärts bis zu den Sonnenterrassen
vsl. während der gesamten Saison 2012 komplett gesperrt sein.
ð Die Wirtschaftsbetriebe (WBB) werden versuchen, eine Überbrückung der arg freigespülten Buhnen auf
Strandebene sowie eine Umleitung durch den Dünenpark (für mobilitätseingeschränkte Menschen) zu
realisieren / auszuschildern.

o Seitens Fa. Helmus ist eine Material-Lagerung (Schotter, Bodenplatten etc.) unmittelbar vor den Sonnen-
terrassen vorgesehen. Aus Sicht der WBB ein absolutes „no go“!
Hier werden WBB sowie Stadtverwaltung kurzfristig intervenieren.

Im sensiblen Bereich vor der Wandelhalle und am Nordbad werden ab Ostern keine Arbeiten mehr stattfinden. Restaurants, Geschäfte und sanitäre Anlagen sind uneingeschränkt nutzbar.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neuigkeiten von den Wirtschaftsbetrieben

Beitragvon Ulrich » 04.03.2012, 17:47

Die Wirtschaftsbetriebe haben eine Info zur Brücke am Hooge Hörn herausgegeben. "Die Brücke bereitet aufgrund von Unterspülungen etc. immer wieder Probleme beim Passieren. Das bedeutet ein Ärgernis für viele Wanderer, die dort vor der Wahl stehen, entweder umzukehren oder sich nasse Füße zu holen.

Die Wirtschaftsbetriebe werden daher nach bereits erfolgten Gesprächen mit Stadt und Nationalparkverwaltung kurzfristig Ausbesserungsarbeiten vornehmen und Befestigungsmaterial anschütten, das den Lückenschluss sichern soll. Diese Arbeiten sollen ab dem 28. Februar 2012 erfolgen, so dass die Brücke dann in Kürze wieder passierbar sein dürfte."


Zurück zu „Klatsch und Tratsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste