Kartenzahlung auf Borkum

Unter dieser Überschrift sind Empfehlungen und Warnungen allgemeiner Art zu finden.

Moderator: Moderatoren

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon Ulrich » 10.10.2016, 13:59

Da gerade in mehreren Beiträgen das Thema Kartenzahlung auf Borkum angesprochen wird, eröffne ich dazu mal einen eigenen Thread.

Wir fahren seit mehreren Jahrzehnten nach Borkum und haben in all der Zeit noch nie die Möglichkeit der Kartenzahlung vermisst. Gerade in kleineren touristischen Orten ist die Kartenzahlung noch längst nicht gang und gäbe. Das haben wir gerade erst vor kurzen in der Eifel gemerkt.

Ich kann Geschäftsleute verstehen, die nicht bereit sind, die Gebühren für Kartenzahlungen zu übernehmen und von daher diesen Service nicht anbieten.

Man kann als Kunde grundsätzlich nicht davon ausgehen, dass man überall mit EC - und/oder Kreditkarte bezahlen kann. Und wenn Kreditkartenzahlung angeboten wird, dann meistens Visa, in den seltensten Fällen American Express.

Es macht wenig Sinn, hier im Borkum Forum nun einzelne Geschäftsleute quasi an den Pranger zu stellen, weil sie keine Kartenzahlung anbieten.
Wer seinen Urlaub nur mit EC - oder Kreditkarte verbringen kann, der sollte vielleicht nicht nach Borkum fahren. ;-)

derkamener
Wattwurm
Wattwurm
Beiträge: 15
Registriert: 09.10.2016, 20:30

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon derkamener » 12.10.2016, 10:41

Ich bin auch jahrelang ohne Airbag gefahren und habe ihn in dieser Zeit nicht vermisst. Wenn man sich einmal an Kartenzahlung gewöhnt, ist es aber sehr angenehm und praktisch.

Erstaunlicherweise wird es toleriert, wenn Gaststätten, kleinere Geschäfte usw. keine bargeldlose Zahlung anbieten, bei einer Tankstelle würden die Leute vermutlich explodieren, wenn auf einmal drinnen gesagt wird "Nur Bargeld".

Mit den Gebühren lasse ich das aber nicht gelten, die Gebühren sind seit ca. 2 Jahren im freien Fall, die Miete für ein Kartenzahlungsterminal kostet 16-25 EUR im Monat und die Gebühren pro Transaktion liegen bei 0,2 - 1%. Das ist natürlich auch alles steuerlich absetzbar.

Hier darf man aber nicht vergessen, dass die Kosten für die Bargeldhandhabung auch Geld kosten. Die Zeit, die das Personal für das Geld zählen benötigt, kostet auch. Banken nehmen Geld für Münzeinzzahlung. Ggf. Werttransporte kosten auch Geld. Diebstahl durch das Personal kostet Geld. Oder wenn alleine einmal am Tag ein 10 EUR Schein zuviel herausgegeben wird, oder alle zwei Tage, dann kostet das mehr als die Gebühren für die Kartenzahlung.

Der Hauptgrund (nicht der einzige!) für die Nicht-Akzeptanz von Kartenzahlung, gerade in der Gastronomie, ist nämlich folgender: Steuerhinterziehung. http://www.zeit.de/2014/09/steuerhinter ... astronomie

Komischerweise wird in Skandinavien, Polen, Tschechien, Niederlande an jeder Pommesbude Kartenzahlung angeboten. Lustigerweise sind das aber auch die Länder, die fälschungssichere Fiskalkassen zur Pflicht haben, so dass man hier nicht mehr unauffällig Steuern hinterziehen kann.

Ich möchte hier noch mal klarstellen, ich möchte hier nicht jeden Gastronomen pauschal an den Pranger stellen, aber das Problem existiert definitiv. Und gerade in einer touristischen Gegend sollte man z.B. gerade ausländische Touristen nicht verprellen.


Und ich kann meinen Urlaub sehr wohl ohne Girocard/Kreditkarte verbringen, aber warum soll ich denn mit 600 EUR Bargeld rumrennen oder alternativ jeden Tag zur Bank? Macht doch keinen Sinn.

Benutzeravatar
chris
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 341
Registriert: 09.07.2006, 09:06
Wohnort: Borkum
Kontaktdaten:

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon chris » 12.10.2016, 10:52

derkamener hat geschrieben:, bei einer Tankstelle würden die Leute vermutlich explodieren, wenn auf einmal drinnen gesagt wird "Nur Bargeld".


Schon einmal auf Borkum getankt? Das akzeptiert man da auch als Kunde.

Und generell gebe ich dir recht. EC Karten müssten eigentlich überall mittlerweile akzeptiert werden.
Bei Kreditkarten ist der Markt doch sehr gesplittet, da kann ich verstehen das man es nicht anbietet.

derkamener
Wattwurm
Wattwurm
Beiträge: 15
Registriert: 09.10.2016, 20:30

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon derkamener » 12.10.2016, 12:24

Kreditkarte ist auch gar nicht mal unbedingt nötig.

Wenn man als Händler Girocard (alt: EC-Karte), V-Pay und Maestro als die gängigsten, auch international, Debitkarten akzeptiert, kann man quasi jeden Kunden erreichen,der mit Karte zahlen will.

Geologe
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 367
Registriert: 27.12.2011, 18:49

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon Geologe » 07.12.2016, 12:27

Ulrich hat geschrieben: ......Wer seinen Urlaub nur mit EC - oder Kreditkarte verbringen kann, der sollte vielleicht nicht nach Borkum fahren......


wie charmant

zur Sache:
gerade wenn man mal über den Tellerrand sieht, kann man feststellen, dass man z.B. tagelang durch Schweden touren kann ohne sich über Kronen Gedanken machen zu müssen.
Dort wird die Abschaffung des Bargeldes sehr forciert betrieben.

Für mich Touristen ist das herrlich komfortabel, und darum geht es mir persönlich.
Auch die Geschwindigkeit, in der diese Buchungen erfolgen, lassen Deutschland nur dumm dastehen.
Immer wieder muss ich aufgefordert werden, die Karte zu entnehmen, da die Transaktion längst abgewickelt wurde.
Dabei werden die Geräte in Deutschland auch nicht mehr mit Dampf betrieben.....
In Finnland dasselbe: Karte rein und schon wieder raus - FERTIG.

Am Leuchtturm Långe Erik vor gut 4 Jahren ein Glas Milch mit Kreditkarte gezahlt - kein empörter Blick, nix.
Das ist dort eine Selbstverständlichkeit.
Jeder Kiosk, jede mobile Imbissbude ist in Schweden ausgestattet mit den entsprechenden Geräten.

Wunderbar komfortabel für den (glücklichen) Kunden.
JE SUIS CHARLIE

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon Ulrich » 07.12.2016, 13:10

Geologe hat geschrieben:Das ist dort eine Selbstverständlichkueit.
Jeder Kiosk, jede mobile Imbissbude ist in Schweden ausgestattet mit den entsprechenden Geräten.

Wunderbar komfortabel für den (glücklichen) Kunden.
[/quote]
Ich stimme dir ja grundsätzlich zu. Das ist nicht nur in Schweden so, sondern auch in vielen anderen Ländern. Aber mein Eindruck ist, dass wir in Deutschland noch nicht so weit sind.

Ich habe auch nichts dagegen, wenn auch auf Borkum mehr Geschäfte/Restaurants Kartenzahlung anbieten würden. Wobei das vielleicht schon jetzt mehr sind, als ich weiß. Ich zahle selbst auch gern mit Karte. Und vielleicht ist es die langjährige Gewohnheit, dass mich das auf Borkum nicht stört, wenn es nicht geht.
Auf Borkum ist alles anders, wie wir alle wissen.

Was mich störte, dass an verschiedenen Stellen der Diskussion die Borkumer Geschäftsleute quasi mit Steuerhinterziehern auf eine Stufe gestellt wurden.

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1311
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon stella » 07.12.2016, 14:36

Ulrich hat geschrieben: Das ist nicht nur in Schweden so, sondern auch in vielen anderen Ländern. Aber mein Eindruck ist, dass wir in Deutschland noch nicht so weit sind.


Und ich hoffe, daß es in Deutschland auch nie soweit kommt!
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.
Emerson

Donngal
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 42
Registriert: 23.06.2016, 13:22

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon Donngal » 07.12.2016, 15:39

stella hat geschrieben:
Ulrich hat geschrieben: Das ist nicht nur in Schweden so, sondern auch in vielen anderen Ländern. Aber mein Eindruck ist, dass wir in Deutschland noch nicht so weit sind.


Und ich hoffe, daß es in Deutschland auch nie soweit kommt!


Das verstehe ich wiederum nicht. Warum?

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1311
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon stella » 07.12.2016, 16:48

Donngal hat geschrieben:Das verstehe ich wiederum nicht. Warum?


Weil ich auch weiterhin mit Bargeld bezahlen möchte.
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.

Emerson

Donngal
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 42
Registriert: 23.06.2016, 13:22

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon Donngal » 07.12.2016, 16:54

stella hat geschrieben:
Donngal hat geschrieben:Das verstehe ich wiederum nicht. Warum?


Weil ich auch weiterhin mit Bargeld bezahlen möchte.

Das geht auch in Schweden und anderen Ländern. Du darfst, aber du musst eben nicht. Es ist nur eine weitere Möglichkeit zu zahlen.

Nely
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 146
Registriert: 26.01.2015, 15:30

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon Nely » 10.12.2016, 23:29

Kartenzahlung ist einfach zeitgemäß.
Wird sogar im Fahrradverleih angeboten!
Fazit: Wer nicht mit der Zeit geht - muß mit der Zeit gehen . . .
Schönen 2.Advent Euch allen :D Gruß Nely

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon Ulrich » 11.12.2016, 00:03

Nely hat geschrieben:Schönen 2.Advent Euch allen :D Gruß Nely

Wir sind beim 3. Advent! ;-)

Benutzeravatar
mari
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 287
Registriert: 28.08.2005, 17:07
Wohnort: Essen

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon mari » 11.12.2016, 10:30

"Schönen 2.Advent Euch allen :D Gruß Nely

Wir sind beim 3. Advent! ;-)"


:lol: :lol: :lol: Genau! Immer schön mit der Zeit gehen :D

Nely
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 146
Registriert: 26.01.2015, 15:30

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon Nely » 11.12.2016, 15:32

:D Schönen 3. Advent!!!!!!!!!!!!!!!!

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Kartenzahlung auf Borkum

Beitragvon Ulrich » 11.12.2016, 16:54

Das wünsche ich auch!
Und das tolle daran: Die Wünsche funktionieren sogar ohne Kartenzahlung (damit wir wieder beim Thema sind). :lol:


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste