Bäckerei Nabrotzki

An dieser Stelle finden sich Für und Wider im Bereich von Restaurants, Cafés und Kneipen.

Moderator: Moderatoren

maui-maui68
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 68
Registriert: 02.03.2007, 15:39
Wohnort: Memmert

Bäckerei Nabrotzki

Beitragvon maui-maui68 » 04.08.2009, 12:05

Ich habe gestern mir ein Brötchen von Nabrotzki gekauft. Als ich es aus der Tüte holen wollte, fand ich es erst gar nicht, weil es so klein war. Ich habe es dann mal auf die Waage gelegt und festgestellt, dass es nur 43g wog. 43g für 32 cent. Das ist doch echt unverschämt, oder??

Nun war ich neugierig geworden und wollte gerne wissen, was ein Müller Brötchen wiegt. Gekauft und gewogen. Genau 50g für 32 cent.

Was kosten denn so bei euch die Brötchen?
Lebe so, dass sich Deine Freunde langweilen, wenn Du gestorben bist ;O)

Benutzeravatar
mari
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 287
Registriert: 28.08.2005, 17:07
Wohnort: Essen

Beitragvon mari » 04.08.2009, 15:48

Bei unserem Bäcker (kein Filialbetrieb, wo so komische Teigstücke aufgebacken werden) kostet ein Brötchen à 50g 28 Cent.

Benutzeravatar
GaudinUlkor
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 265
Registriert: 03.07.2008, 18:48
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon GaudinUlkor » 04.08.2009, 18:00

Bei uns zu Hause kosten gibt es zwei verschiedene Brötchensorten. Einmal Kaiserbrötchen für 20 ct. und "normale" Brötchen für 27 ct.
(Bei einem richtigen Bäcker / keine Billig-Ich-Back-Teiglinge-Auf-Filiale)

Auf Borkum habe ich dann aber auch die Brötchen oft beim Inselwolf geholt. Den fande ich allerdings auch nicht gerade billig und geschmacklich kommen die gar nicht an Nabrotzky-Qualität. Aber 32. ct für ein Brötchen ist echt schon heftig! :evil:
Glück Auf

Benutzeravatar
donald
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1344
Registriert: 13.04.2007, 12:38
Wohnort: Belm bei Osnabrück

Beitragvon donald » 04.08.2009, 21:05

Bei uns kosten normale Brötchen 22 cent und der Bäcker bei meiner Arbeitstelle nimmt nur 20 Cent. Dagegen kenne ich noch einen Bäcker in Cuxhaven der nimmt 28 Cent. Dafür sind die Brötchen dort aber echt riesig. Dementsprechend grenze die Brötchen von Nabrotzky ja fast schon an Wucher.
Gruß

donald

Dirk
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 58
Registriert: 16.04.2007, 01:33
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitragvon Dirk » 04.08.2009, 22:12

Bei uns gibt es im Moment 5 Brötchen für 1 € :D Aber nur weil Ferien sind :wink: Wovon ich nichts habe :D

seehund
Wattwurm
Wattwurm
Beiträge: 10
Registriert: 14.10.2005, 23:15
Wohnort: München

Beitragvon seehund » 04.08.2009, 22:57

Soweit ich weiß, sind die weltklasse Brötchen von Nabrotzky aber auch noch gute Handwerkskunst und nicht preiswerte tiefkühl Fabrikaufbackware.
Wie schwer die Teile sind, ist doch nebensächlich, ich will ein außen krosses, innen luftig fluffig weiches Brotchen, dass einfach nur Spaß macht und schmeckt und keinen Betonklotz oder Pappdeckel-Brötchen und genau dem entspricht das Nabrotzki-Brötchen total.

Kennt Ihr noch bessere Brötchen als die von Nabrotzky?
Bäckerhandwerk und das auf einer Insel hat halt leider seinen Preis, die hart arbeitenden Bäcker – auch nich jedermanns Sache die Arbeitszeit - wollen auch etwas verdienen.

Dirk
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 58
Registriert: 16.04.2007, 01:33
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Beitragvon Dirk » 04.08.2009, 23:29

seehund hat geschrieben:Kennt Ihr noch bessere Brötchen als die von Nabrotzki?

Ja die Feierabendbrötchen von Müller.

Linus
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 60
Registriert: 21.03.2007, 02:23
Wohnort: Borkum
Kontaktdaten:

Beitragvon Linus » 05.08.2009, 01:16

Ja@Dirk
Die Feierabendbrötchen von Müller sind Geschmacklich eine deutliche Verbesserung, als die *Brötchenfertigteigmischung* von Nabrotzky.
Über die Qualität der Brötchen vom City Center & Co können wir ja noch diskutieren... Hier werden die Teigrohlinge unter prekären Arbeitsbedingungen in Garrel hergestellt.
Mehr Kommentar hierzu erspare ich mir lieber darüber.
:shock:
Operative Hektik ersetzt geistige Windstille

Benutzeravatar
mari
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 287
Registriert: 28.08.2005, 17:07
Wohnort: Essen

Beitragvon mari » 05.08.2009, 08:54

Hier werden die Teigrohlinge unter prekären Arbeitsbedingungen in Garrel hergestellt.


Wo liegt Garrel? Ich habe mal einen Bericht gesehen, demnach diese Rohlinge fast alle aus Polen kommen. Was dann da an Konservierungsstoffen drin ist, um die Sache haltbar zu machen, möchte ich gar nicht wissen.

An unserem Frühstücksbuffet auf Borkum gab es immer Brötchen von Nabrotzky, die schmeckten aber nicht nach Fertigteig, waren immer superlecker und frisch.

seehund
Wattwurm
Wattwurm
Beiträge: 10
Registriert: 14.10.2005, 23:15
Wohnort: München

Beitragvon seehund » 05.08.2009, 22:45

Wenns schon zwei eigenständige Bäckereien gibt, so muss natürlich das Fanlager "Müller" mit einer angeblichen "Fertigteig-Mischung" das Nabrotzky-Fanlager schlecht reden obs nun stimmt oder nicht ist dabei nicht sonderlich wichtig.

Fakt ist jedoch, zwei Bäckereien die noch selber backen contra die Aufback-Tiefkühlware, welche man so auch in jeder Großstadt haben kann, die zwar billiger ist, jedoch auch so schmeckt bzw. zwischen Handwerk, unterschiedlichen Rezepturen und der Fabrikware gibts nunmal unterschiede.
Letztlich muss jeder selber wissen wo er seine Brötchen kauft.

Auf meinem Urlaubs-Tisch gönne ich mir das teure Bäcker-Brötchen, dass ich in München lange suchen kann und dennoch nicht finde, preislich gibts da aber auch nicht die rießen Sprünge. (Außer die Discounter-Sch. aber die habe ich auf Borkum ja auch und wenns die Tüten-Semmeln vom Lidl sind...)

Linus
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 60
Registriert: 21.03.2007, 02:23
Wohnort: Borkum
Kontaktdaten:

Beitragvon Linus » 16.08.2009, 01:59

@seehund
Ja klar gibt es zwei Fanlager.. Fan von Müller und Fan von Nabrotzky.
Ich bin Fan von Müller. Die Feierabendbrötchen sind einfach ne Wucht.
Aber deswegen verschmähe ich die Feierabendbrötchen von Nabrotzky auch nicht.
Beide nutzen eine Mehlmischung, die vom Bäckerhandwerk aufbereitet zum Brötchen wird. Dafür zahle ich gerne mal einen Euro mehr.
Bei der Edeka (City Center, Inselwolf & Co) sind die Brötchen zwar billiger.. aber auch qualitativ "unter aller Sau"..
Die sind in der Tat Teigrohlinge, die mit schlecht geschulten Personal (keine Bäcker) aufgebacken werden.
Qualität hat eben seinen Preis.
Operative Hektik ersetzt geistige Windstille

Benutzeravatar
donald
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1344
Registriert: 13.04.2007, 12:38
Wohnort: Belm bei Osnabrück

Beitragvon donald » 16.08.2009, 13:14

@Linus

Da gebe ich dir vollkommen recht. Allerdings hängt es bei mir nicht davon ab wo ich gerade auf Borkum unter gekommen bin. Auch wenn es Unterschiede zwischen den Bäcker gibt und ich auch die Feierabendbrötchen auch super gerne mag. So ist es doch so das ich den Bäcker danach wähle wo ich gerade wohne. Extra weite Wege zum Bäcker bringen nichts. Aber extra kurze Wege zu den Billigbrötchen bringt auch nichts. Hierbei geht es aber nicht um das Personal die diese Teiglinge aufbäckt. Sondern um das Produkt selber. Hier bei uns gibt es einen Bäcker der beides verkauft. Zum einem Brötchen aus der Backstube zum anderem Brötchen die dort selber aufgebackenen werden. Hier ist es sogar umgekehrt. Die aufgebackenen Brötchen sind dort um Längen besser als die aus der Backstube. Man sieht also die Qualität der Wahre entscheidet und nicht der Bäcker.
Gruß

donald

Austernschlürfer
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 79
Registriert: 21.10.2008, 17:31
Wohnort: Ruhrpott

Beitragvon Austernschlürfer » 16.08.2009, 21:57

@ mari
Garrel liegt in der Nähe von Cloppenburg. Dort befindet sich die Hauptproduktionsstätte von der Bäckerei-Kette Kamps.

Benutzeravatar
mari
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 287
Registriert: 28.08.2005, 17:07
Wohnort: Essen

Beitragvon mari » 17.08.2009, 11:34

@Austernschlürfer

Danke für die info :D

Wenn ich "Kamps" schon lese, vergeht mir der Appetit :evil:

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Ulrich » 17.08.2009, 21:39

mari hat geschrieben:Wenn ich "Kamps" schon lese, vergeht mir der Appetit :evil:


So geht es uns auch. Und insofern freuen wir uns immer auf die leckeren Brötchen auf Borkum - egal ob von Müller oder Nabrotzky. Solch eine gute Qualität gibt es bei uns zuhause nicht.


Zurück zu „Gaststätten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste