Stadtrundgang zur Geisterstunde

Was das Herz begehrt und bewegt, was besprochen werden muss oder einfach nicht zu halten ist: Dies alles bitte hier abladen.

Moderator: Moderatoren

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2030
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon Ulrich » 22.05.2012, 07:20

Geologe hat geschrieben:
Warum so angestrengt?

Dass dir die Aussagen genügten, bleibt dir doch unbenommen.

Ich hätte halt gerne mehr Infos gehabt.

Das ist doch hier ein Urlaubsforum, oder?
Locker bleiben 8)


Ganz locker einfach mal die schon etwas älteren Beiträge in diesem Thread lesen, dann findest du auch mehr Infos. ;-)

Benutzeravatar
Geologe
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 359
Registriert: 27.12.2011, 18:49

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon Geologe » 22.05.2012, 08:16

Ulrich hat geschrieben:....Ganz locker einfach mal die schon etwas älteren Beiträge in diesem Thread lesen, dann findest du auch mehr Infos. ;-)



Auch richtige Erfahrungs- oder Erlebnisberichte? :wink:
JE SUIS CHARLIE

Benutzeravatar
Meilenläufer
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 392
Registriert: 03.01.2011, 19:59
Wohnort: Luzern - Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon Meilenläufer » 22.05.2012, 21:46

Geologe hat geschrieben:Auch richtige Erfahrungs- oder Erlebnisberichte? :wink:


Na klar, was denkst Du denn.... was anderes erwartet :?:

Schon wieder gewittrige Grüsse vom Meilenläufer
" Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch!" (Joschka Fischer 18.Okober 1984)

Benutzeravatar
lori
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 171
Registriert: 06.08.2011, 00:36
Kontaktdaten:

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon lori » 06.06.2012, 22:35

hat denn jetzt nochmal jemand den stadtrundgang zur geisterstunde mitgemacht?
und kann uns noch was darüber erzählen?
Bild

Benutzeravatar
donald
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1344
Registriert: 13.04.2007, 12:38
Wohnort: Belm bei Osnabrück

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon donald » 07.06.2012, 08:28

Ich habe Ihn zu Ostern mitgemacht. Nils wartete trotz widrigem Wetter vorm Strandhotel und hat uns dort in Empfang genommen. Von dort aus ging es vom kleinen über das große Kap durch den Ort bis zum alten Leuchtturm. Unterwegs wurde an einigen Stellen halt gemacht und über die Borkumer Geschichte berichtet. Dabei waren sowohl schöne, unterhaltsame, traurige als auch unheimliche Dinge über Borkum. Es gab also viel zu sehen und zu hören. Trotz das wir ja auch schon sehr lange nach Borkum fahren waren immer noch einige Dinge dabei von denen ich noch nie gehört habe und die einen so manches Borkumer Gebäude oder Weg in einem anderen Licht erscheinen lassen. Besonders schön fand ich dabei das hierbei eben nicht nur auf lustige Art einem ein vergnüglicher Abend gemacht wurde, sonder auch auf Borkumer Ereignisse eingegangen wurde die nicht unbedingt ein rühmliches Bild auf Borkum werfen und grade deshalb dazu beitragen vieles auf Borkum besser zu verstehen. Somit hat dieser Abend sogar dazu beigetragen dass sich meine Sichtweise teilweise geändert hat und mehr Achtung für viele Stellen auf Borkum entstanden ist.
Daher kann ich jedem nur diesen Rundgang empfehlen und ihm raten genau zuzuhören um sich selber ein besseres Bild über Borkum und seine Menschen sowie Ereignisse bilden zu können.
Gruß

donald

Süddüne
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 138
Registriert: 26.04.2012, 14:42

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon Süddüne » 07.06.2012, 09:25

Donald.

Deinen Beitrag kann ich zu 100% so unterschreiben. Selbst als "halber Borkumer" waren doch einige Dinge
dabei, die mir nicht bekannt gewesen sind. Zwar haben meine Verwandten auf Borkum früher sehr viel
erzählt und wohl auch "übertrieben" :), aber auf die Schattenseiten der Vergangenheit kam niemand zu
sprechen und davon gibt es doch einige Episoden, die nicht gerade "rühmlich" gewesen sind.

Habe selbst noch in den 50-ziger Jahren (als Kind) erlebt, dass in diversen Lokalitäten etliche Borkumer
nach reichlich Bier und Korn das Lied "Wer da kommt mit platten Füßen, der muss raus..." angestimmt
haben, nur konnte ich seinerzeit damit nichts anfangen hinsichtlich der Bedeutung.

Benutzeravatar
lori
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 171
Registriert: 06.08.2011, 00:36
Kontaktdaten:

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon lori » 07.06.2012, 11:13

danke euch zweien
das hört sich interessant und gut an
Bild

Benutzeravatar
chris
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 340
Registriert: 09.07.2006, 09:06
Wohnort: Borkum
Kontaktdaten:

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon chris » 10.06.2012, 13:09

donald hat geschrieben:Besonders schön fand ich dabei das hierbei eben nicht nur auf lustige Art einem ein vergnüglicher Abend gemacht wurde, sonder auch auf Borkumer Ereignisse eingegangen wurde die nicht unbedingt ein rühmliches Bild auf Borkum werfen und grade deshalb dazu beitragen vieles auf Borkum besser zu verstehen..


Insgesamt kann ich dir klar zustimmen, aber bei dem Erzählungsteil am Kriegerdenkmal finde ich schon, dass da deutlich verharmlost wird!

EDIT:
Oder wurde. Habe die Führung letztes Jahr mitgemacht und kann daher nicht direkt beurteilen, wie es jetzt aktuell ist!

Benutzeravatar
donald
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1344
Registriert: 13.04.2007, 12:38
Wohnort: Belm bei Osnabrück

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon donald » 10.06.2012, 13:35

chris hat geschrieben:Insgesamt kann ich dir klar zustimmen, aber bei dem Erzählungsteil am Kriegerdenkmal finde ich schon, dass da deutlich verharmlost wird!


Ich hoffe Nils hat auch erzählt wie viele Probleme er schon mit den Einheimischen hat, wegen dieser Geschichte. Daher finde ich es gut das er es trotzdem mit anspricht und das nicht in jede einzelne, schreckliche Wahrheit eingegangen wird ist doch eigentlich klar. Schließlich soll dieser Rundgang auch zur Unterhaltung der Gäste beitragen. Trotzdem reicht das Ansprechen dieser Ereignisse scheinbar aus um nachdenklich zu werden und sich mit den Ereignissen mehr zu beschäftigen.
Gruß

donald

Benutzeravatar
chris
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 340
Registriert: 09.07.2006, 09:06
Wohnort: Borkum
Kontaktdaten:

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon chris » 10.06.2012, 22:08

donald hat geschrieben:Ich hoffe Nils hat auch erzählt wie viele Probleme er schon mit den Einheimischen hat, wegen dieser Geschichte .


Ja hat er und das ist auch gut! Und es leuchtet mir auch ein, dass viele der Insulaner das ganze sehr kritisch sehen, weil es das heile Bild der paradiesischen Insel ein wenig schwärzt. Aber die Postkartenkampagnen könnten ja am Rande erwähnt werden, grade weil sie zum Beispiel in meinem Fall schon im Geschichtsunterricht in der Schule in NRW erwähnt wurden!

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1309
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon stella » 10.06.2012, 22:56

Um welche "Postkartenkampagnen" geht es da?
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.
Emerson

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2030
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon Ulrich » 11.06.2012, 07:35

stella hat geschrieben:Um welche "Postkartenkampagnen" geht es da?

Ich vermute, dass chris die Ansichtskarten mit antisemitischen Texten meint, die bereits Anfang des 20. Jahrhunderts erschienen sind. Hier ging es vor allem um das Borkum-Lied mit entsprechenden Formulierungen. Die Judenfeindlichkeit in jener Zeit zog sich durch fast alle Badeorte.

Mit diesem Thema hat sich vor einigen Jahren Frank Bajohr beschäftigt und dazu das Buch "Unser Hotel ist judenfrei - der Bäder-Antisemitismus im 19. und 20. Jahrhundert" veröffentlicht: http://www.buecher.de/shop/geistes--kul ... /11188946/

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1309
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon stella » 11.06.2012, 13:14

Ulrich hat geschrieben:
stella hat geschrieben:Um welche "Postkartenkampagnen" geht es da?

Ich vermute, dass chris die Ansichtskarten mit antisemitischen Texten meint, die bereits Anfang des 20. Jahrhunderts erschienen sind. Hier ging es vor allem um das Borkum-Lied mit entsprechenden Formulierungen. Die Judenfeindlichkeit in jener Zeit zog sich durch fast alle Badeorte.

Mit diesem Thema hat sich vor einigen Jahren Frank Bajohr beschäftigt und dazu das Buch "Unser Hotel ist judenfrei - der Bäder-Antisemitismus im 19. und 20. Jahrhundert" veröffentlicht: http://www.buecher.de/shop/geistes--kul ... /11188946/


Aha. Danke für die "Aufklärung".
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.

Emerson

Benutzeravatar
chris
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 340
Registriert: 09.07.2006, 09:06
Wohnort: Borkum
Kontaktdaten:

Re: Stadtrundgang zur Geisterstunde

Beitragvon chris » 11.06.2012, 21:50

Jap genau die meinte ich. Und ja, da waren leider fast alle Kurorte von betroffen.

Mich störte halt trotzdem damals die Formulierung (sinngemäß) "Hier hatte mit dem Thema (NS) die Bevölkerung eigentlich nichts am Hut, das war eigentlich nur von oben so vorgegeben. Die Insulaner selbst waren größtenteils ganz friedlich".
Das fand ich damals schon ziemlich beschönigend, aber vielleicht hat sich das ja mittlerweile geändert.


Zurück zu „Klatsch und Tratsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste