Schiff auf dem Strand !

Was das Herz begehrt und bewegt, was besprochen werden muss oder einfach nicht zu halten ist: Dies alles bitte hier abladen.

Moderator: Moderatoren

KölnThommy
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 363
Registriert: 15.10.2005, 13:54
Wohnort: Köln

Re: Schiff auf dem Strand !

Beitragvon KölnThommy » 22.03.2011, 19:44

Laut Borkumer Zeitung: "Rund 1000 Schaulustige verfolgten das Spektakel bei strahlendem Sonnenschein von der Promenaden und dem Strand aus."

Das dürfte dann wohl für einen seeeehr ruhigen Nachmittag in den Cafés, Restaurants und Geschäften gesorgt haben!
Schönen Gruß, Thommy

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1311
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Schiff auf dem Strand !

Beitragvon stella » 22.03.2011, 20:11

Die "Nordland I" hat wieder Nordsee-Wasser unterm Rumpf: Um kurz nach halb acht konnte der vor Borkum gestrandete Frachter ins Wasser gezogen werden. Nach einigen Tests soll das Schiff nun im Borkumer Hafen festmachen. http://www.ndr.de/regional/niedersachse ... er241.html
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.
Emerson

Benutzeravatar
donald
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1344
Registriert: 13.04.2007, 12:38
Wohnort: Belm bei Osnabrück

Re: Schiff auf dem Strand !

Beitragvon donald » 22.03.2011, 20:14

Bye bye, Nordland 1! Du wirst und fehlen!

Es ist schon toll was die Firma da geleistet hat. Denn mal eben so holt man so ein Schiff nicht vom Strand. Was mich aber noch interessiert ist die Frage wer nun das Schiff bekommt. Wobei ich mich freuen würde wenn die Firma Fritzen das Schiff wieder erwerben würde und man es noch das eine oder andere mal in Aktion bewundern kann. Schließlich gibt es immer eine schöne Geschichte um / über das Schiff zu erzählen.
Gruß

donald

frivor
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 95
Registriert: 02.09.2008, 11:05
Wohnort: Sauerland

Re: Schiff auf dem Strand !

Beitragvon frivor » 23.03.2011, 09:13

Es ist schon toll was die Firma da geleistet hat. Denn mal eben so holt man so ein Schiff nicht vom Strand


Da kann man ansatzweise ahnen, welche Kraft Wasser und Wind hatten, als sie die Nordland1 auf der Buhne geparkt haben

Klaus
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 424
Registriert: 23.09.2005, 09:02
Wohnort: im Rheinland

Re: Schiff auf dem Strand !

Beitragvon Klaus » 23.03.2011, 09:20

8) endlich ist der kahn weg und wir können uns wieder dem tagesgeschäft widmen......was hätten wir denn nun anzubieten ? Golfplatz ? Hafen ? AKW ? :P
ACHTUNG - Alte Deutsche Rechtschreibung !

Marina
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 21
Registriert: 05.03.2011, 08:29
Wohnort: Bottrop

Re: Schiff auf dem Strand !

Beitragvon Marina » 23.03.2011, 10:13

der kutter fehlt jetzt total in der optik :?

NLS7YB3yZXUqD
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 20
Registriert: 06.01.2010, 15:05

Borkum - Nordland wird vom Strand gezogen......

Beitragvon NLS7YB3yZXUqD » 23.03.2011, 10:32

Da liegt die alte Dame nun…
http://borkumpromenade.wordpress.com/

Benutzeravatar
Meilenläufer
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 392
Registriert: 03.01.2011, 19:59
Wohnort: Luzern - Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Borkum - Nordland wird vom Strand gezogen......

Beitragvon Meilenläufer » 23.03.2011, 10:44

Alles erdenklich Gute und in Zukunft immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel ! :wink:

Der Meilenläufer
" Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch!" (Joschka Fischer 18.Okober 1984)

Benutzeravatar
donald
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1344
Registriert: 13.04.2007, 12:38
Wohnort: Belm bei Osnabrück

Re: Schiff auf dem Strand !

Beitragvon donald » 23.03.2011, 12:24

Marina hat geschrieben:der kutter fehlt jetzt total in der optik :?


Noch nicht mal die ausgebaggerte Fahrrinne ist noch zu erkennen. Man staunt doch nicht schlecht wie schnell alles wieder im "Normalzustand" ist.
Gruß

donald

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Schiff auf dem Strand !

Beitragvon Ulrich » 23.03.2011, 13:16

Hier noch ein Bericht aus der Emder Zeitung von heute:

Zentimeter um Zentimeter zurück ins Meer


Borkum. Es war Zentimeterarbeit, die das dänische Bergungsfahrzeug ”Susanne A” gestern am Borkumer Strand zu verrichten hatte. Nur sehr langsam näherte sich die am 3. Februar gestrandete ”Nordland 1” dem Wasser. Am Nachmittag waren nur einige wenige Meter geschafft. Am Abend war es dann doch soweit: Das Schiff schwamm wieder.

Die zur dänischen Firma J.A. Rederiet gehörende ”Susanne A” hatte zunächst Probleme, sich im Wasser zu fixieren. Um die 42 Meter lange ”Nordland 1” sicher zu packen, musste sich das Spezialfahrzeug buchstäblich am Meeresgrund verankern. Der Boden war dafür aber zunächst ungeeignet. Die 54 Meter lange ”Susanne A” hatte sich durch eine 15 Tonnen schwere Stahltrosse mit dem kleinen Frachter verbunden. Diese Trosse wurde an Bord des Bergungsschiffes mit einer Seilwinde bedient. Die Zugkraft liegt bei rund 1000 Tonnen. Das Gewicht des Havaristen wird mit rund 200 Tonnen angegeben.

Anfangs hatten die Spezialisten das Hochwasser bei ihrem Versuch unterstützend nutzen wollen. Als die Ebbe einsetzte, waren etwa drei Meter geschafft. Dennoch wurde die Arbeit fortgesetzt. Projektleiter Uwe Nerstheimer vom beauftragten Bergungsunternehmen Planeta Impex (Rostock) auf Anfrage der Emder Zeitung am gestrigen Nachmittag: ”Wir ziehen weiter.” Das Bergungsschiff habe sich einen anderen Platz gesucht, wo die Anker besseren Halt finden. Danach ging es offensichtlich schneller. Am frühen Abend hatte die ”Nordland 1” die Wasserkante (bei Niedrigwasser) bereits erreicht, dann rutschte sie tatsächlich komplett in ihr Element.

Die spektakuläre Aktion am Inselstrand verfolgten den ganzen Tag über zahlreiche Inselgäste und Einheimische. Nerstheimer sprach von ”mindestens 2000” Zuschauern, die Deutsche Presse-Agentur berichtete von einigen hundert Schaulustigen. Auch Vertreter des Germanischen Lloyds waren vor Ort.

Inzwischen wird der Frachter im Internet zum Verkauf angeboten. Unter ”Ebay Kleinanzeigen” kann man die 49 Jahre alte ”Nordland 1” erwerben. Preis (Verhandlungsbasis): 120 000 Euro. Die Versicherungssumme liegt bei 400 000 Euro.

Neuer Eigner des Schiffes ist Planeta Impex, bestätigte Nerstheimer gegenüber der EZ. Zuvor war der Frachter für die Emder Firma Fritzen Fracht gefahren, die ihn aber aufgab. Das Schiff hatte Anfang Februar Baumaterial nach Borkum gebracht, das für die Sanierung der Promenade gedacht war. Dabei geriet der Frachter auf den Strand und kam nicht mehr frei.

Noch gestern Abend sollte der Havarist in den Borkumer Hafen geschleppt werden. ”Dort macht er erst einmal fest und ich kann wieder durchatmen”, sagte Uwe Nerstheimer. Es gebe bereits Kaufinteressenten für die ”Nordland 1”. Wenn ein Verkauf in den nächsten zwei bis drei Wochen nicht realisiert werden könne, solle das Schiff, wie ursprünglich geplant, doch noch verschrottet werden. Durch den Verkauf will Planeta Impex auf jeden Fall die Bergungskosten wieder reinholen.

Das gestrandete Schiff war innerhalb kurzer Zeit zur Touristenattraktion am Borkumer Strand und zum Inselfotomotiv Nummer eins geworden. Im Internet kursierten außerdem diverse Vorschläge, wie man den Frachter weiter nutzen könnte, zum Beispiel als Teil eines Abenteuerspielplatzes am Meer oder als Café. Die Verantwortlichen auf der Nordseeinsel und die zuständigen Behörden haben damit jedoch nichts im Sinn. Zu groß ist die Gefahr, dass der Stahlrumpf eingedrückt wird oder die Promenade beschädigen könnte. Das Wasser- und Schifffahrtsamt Emden hatte Planeta Impex eine Frist bis zum 25. März gesetzt. Bis dahin musste das Schiff geborgen sein.

Auch wenn der Touristenmagnet nun vom Strand verschwunden ist, bleibt für Borkums Tourismus-Direktorin Susanne Westermann ein positiver Effekt: ”Jedenfalls hatten wir bundesweite Schlagzeilen und eine super Werbung für die Insel.” axl/dpa

Benutzeravatar
donald
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1344
Registriert: 13.04.2007, 12:38
Wohnort: Belm bei Osnabrück

Re: Schiff auf dem Strand !

Beitragvon donald » 23.03.2011, 14:42

Ein sehr schöner Bericht aus der Emder Zeitung. Vielen Dank dafür @Ulrich.
Die einzige Frage die nun noch offen bleibt ist wer nun der nächste Eigentümer wird. Wobei ich mir dabei schon gut vorstellen kann das es Fritzen Fracht wird. Eine Versicherungssumme von 400.000 € und ein Kaufpreis von 120.000 € dann noch ein Wertaufenthalt. Das kann sich rechnen.
Gruß

donald

Marina
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 21
Registriert: 05.03.2011, 08:29
Wohnort: Bottrop

Re: Schiff auf dem Strand !

Beitragvon Marina » 24.03.2011, 12:45

>Noch nicht mal die ausgebaggerte Fahrrinne ist noch zu erkennen. Man staunt doch nicht schlecht wie schnell alles >wieder im "Normalzustand" ist.
____
ja schade, hätt es gern im mai noch bewundert und bestaunt.

Austernschlürfer
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 79
Registriert: 21.10.2008, 17:31
Wohnort: Ruhrpott

Re: Schiff auf dem Strand !

Beitragvon Austernschlürfer » 25.03.2011, 23:11

Ich hab es noch am Strand erleben dürfen und mein Sohn war auch immer sehr angetan von dem Schiff wenn wir zum Strand gingen. Irgendwie hatte der Anblick was.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Schiff auf dem Strand !

Beitragvon Ulrich » 30.03.2011, 16:15

Auf ga-online.de: http://www.ga-online.de/?id=540&did=38893

Hier der Text:

Die Nordland liegt jetzt in Emden
Borkum/Emden - Das havarierte Frachtschiff "Nordland I", das für sechs Wochen eher ungewollt die Borkumer Touristenattraktion war, liegt seit Montagnachmittag im Emder Hafen.

Nach seiner erfolgreichen Bergung am Dienstag vor einer Woche lag das Anfang Februar vor der Inselpromenade
gestrandete Küstenmotorschiff im Burkana-Hafen von Borkum. Wie Hafenmeister Holger Meier sagte, verließ die "Nordland I" die Nordseeinselam Montag gegen 14 Uhr. "Der Schlepper ?MS Tug? hat den Frachter innerhalb von zwei Stunden in den Emder Hafen geschleppt, nachdem er vorher leergepumpt worden war."

Wasser war in das Schiff eingedrungen. Augenzeugen hatten zuvor berichtet, dass das Transportschiff bereits am Wochenende schwere Schlagseite zeigte. Nach GA-Informationen handelt es sich um ein Leck im Ballasttank. Holger Meier sprach hingegen von "einem kleinen Loch", das einem Schiff wie der "Nordland I" nichts weiter anhaben könne. Schließlich sei ein Leck von dieser Größe schnell repariert: "Das Schiff muss sowieso auf einer Werft genau überprüft werden, da Schraube und Ruderblatt defekt sind." Was genau das Schiff jetzt im Emder Hafen macht, könne er aber auch nicht sagen.

Uwe Nerstheimer von der Rostocker Firma Planeta Impex, dem derzeitigen Eigner der "Nordland I", sagte, man habe das Schiff aus rein pragmatischen Gründen nach Emden geholt. "Man ist einfach schneller in Emden als auf Borkum. Potenzielle Käufer hätten so einen deutlich kürzeren Weg, um sich ein Bild von dem Frachter zu machen."

Dass die "Nordland I" ein Leck hat, wollte Uwe Nerstheimer nicht bestätigen. Einen Käufer gebe es noch nicht, aber man sei in Verhandlungen. "In zwei bis drei Wochen ist das Schiff verkauft," da ist sich Nerstheimer sicher. Schließlich wolle sein Unternehmen das Schiff so schnell es geht loswerden - um die Bergungskosten wieder herein zu bekommen. Bei E-Bay ist eine entsprechende Anzeige geschaltet. Die Verhandlungsbasis beträgt dort 120 000 Euro.

Mohri
Leuchtturm
Leuchtturm
Beiträge: 572
Registriert: 17.03.2010, 20:39
Wohnort: Neustadt

Re: Schiff auf dem Strand !

Beitragvon Mohri » 30.03.2011, 20:13

Bin mal echt gespannt was aus dem Schiff wird.

LG Mohri


Zurück zu „Klatsch und Tratsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste