Fahrradfahren

Was das Herz begehrt und bewegt, was besprochen werden muss oder einfach nicht zu halten ist: Dies alles bitte hier abladen.

Moderator: Moderatoren

Klaus

Fahrradfahren

Beitragvon Klaus » 13.09.2005, 09:07

8) moin miteinander,
so wie ich lesen kann, ist das fahrradfahren auf der strandpromenade bis hin zum südstrand nicht gestattet. ist ja auch in ordnung.
ich bekomme aber jedsmal ein dicken hals, wenn dann auf dem schmalen
weg von der heimlichen liebe am südstrand vorbei bis hin zum deich immer wieder leute, vonehmlich mammi + pappi oder omi + opi mit ihren
rädern langfahren und einen riesen sterz machen, wenn fußgänger nicht beiseite springen.
im zuge der 1 euro jobs wäre hier ein kleiner ordnunsdienst sehr hilfreich.

entweder gibt es nun ein radfahrverbot oder nicht. aber ein, na ja sind ja touristen und auf die knete sind wir angewiesen kann es ja nicht sein.

so - jetzt bin in entfrustet und gehe in den korb

moin

klaus :roll:

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitragvon stella » 13.09.2005, 12:12

Stimmt, auf der ganzen Promenade ist Fahrradfahren verboten. Die Leute fahren aber trotzdem. Das ärgert mich schon seit langem. Ich frage mich ebenfalls, warum das nicht öfter kontrolliert wird. :(

Benutzeravatar
Novi
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 437
Registriert: 07.08.2005, 00:50
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon Novi » 13.09.2005, 17:49

Sprecht die Leute doch einfach mal darauf an. :D
Ich finde es Quatsch da jetzt noch grossartig Aufpasser hinzustellen, nur weil einige Touris nicht in der Lage sind sich an Regeln zu halten (bin selber Touri, mich hat es allerdings noch nie gestört bzw. ich wurde noch nicht umgefahren, oder war im Weg).

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitragvon stella » 14.09.2005, 02:00

Ich hatte vor Jahren mal 'nen Fast-Unfall mit 'nem Fahrad-Raser. Der kam von der oberen Promenade (wo man ja fahren darf) auf die untere runter gerast.
Hab' auch schon viele Leute darauf angesprochen. Man bekommt entweder keine oder 'ne dumme Antwort. :(

Gast

Radfahren in gesperrten Zonen - ein Ärgerniss

Beitragvon Gast » 16.09.2005, 07:52

Das Thema Radfahren in gesperrten Zonen ist wirklich ein Ärgerniss. So passierte es uns im August auf der Promenade am Südstrand (und zwar auf dem schmalen Stück zwischen Heimliche Liebe und der ersten Strandzeltvermietung), dass ein Radfahrer zwischen uns (mit unserem angeleinten Hund) hindurchfegte. Auf den Hinweis, dass hier ein reiner Fußweg sei, kam die Antwort: "Ich habe schließlich Urlaub. Geh doch weg mit deinem Köter".
In anderen Jahren war während der Hauptsaison auf der Promenade und auch in der Bismarck- sowie der Franz-Habich-Straße deutlich mehr Polizei präsent.
Diese Präsenz fehlte übrigens auch am Strand in Richtung Ostland, wo die berittenen Polizisten sonst auch regelmäßig darauf achteten, dass die Dünen vor der Nutzung durch Badegäste geschützt werden.

Diesen Beitrag hatte ich auch schon im Gästebuch der Borkumer Zeitung veröffentlicht, habe ihn hierhin kopiert, weil ich gesehen habe, dass das auch hier ein Thema ist.

Es wäre grundsätzlich eigentlich einmal interessant zu wissen, ob sich die Verantwortlichen von Stadt Borkum und Kurverwaltung von der positiven oder auch negativen Kritik in unterschiedlichen Internetforen überhaupt etwas annehmen. Oder geht die Internetwelt an ihnen völlig vorbei??

Ulrich

krabbenkutter05
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 49
Registriert: 22.09.2005, 08:43
Wohnort: Solingen

Beitragvon krabbenkutter05 » 09.10.2005, 10:51

Ich denke, die Verwaltung hat sich was dabei gedacht, an bestimmten Stellen das Fahrradfahren zu verbieten. Leider gibt es Zeitgenossen, die das nicht interessiert. Solche Störer gibt es auch in anderen Lebensbereichen, man denke nur an die notorischen Linksraser auf der Autobahn.

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2073
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Polizei unterschätzt

Beitragvon Ulrich » 14.12.2005, 18:47

Wie gestern in der Borkumer Zeitung www.borkumer-zeitung.de zu lesen war, werden wohl die Aktivitäten der Borkumer Polizei sehr unterschätzt. Denn da wird in einem Beitrag über den Verkehr auf Borkum berichtet, dass in den elf Monaten dieses Jahres 6.870 Verwarnungen mit 10 Euro Verwarngeld gegen Radfahrer ausgesprochen wurden. Davon allein 2.550 im August - das sind rund 82 pro Tag!

Dafür, dass wir die Polizisten während unseres Urlaubs im August im Vergleich zu den Vorjahren niemals zu Pferd und nur selten auf dem Fahrrad gesehen haben, ist das eine stramme Leistung. Allerdings ohne große Auswirkung auf das Verhalten derjenigen, die die Fußgängerzone oder die Promenade als Radweg nutzen.

Vielleicht sollte man dies Ergebnis in der Saison stärker bekannt machen...

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitragvon stella » 14.12.2005, 22:41

...das sind rund 82 pro Tag!


Komisch, daß ich in meinem 14-tägigen Urlaub auf Borkum Ende September bis Anfang Oktober keinen davon gesehen habe... :?
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.
Emerson


Zurück zu „Klatsch und Tratsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste