Weniger Milchbuden und Strandzelte bzw -körbe?

Was das Herz begehrt und bewegt, was besprochen werden muss oder einfach nicht zu halten ist: Dies alles bitte hier abladen.

Moderator: Moderatoren

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2030
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Weniger Milchbuden und Strandzelte bzw -körbe?

Beitragvon Ulrich » 16.03.2008, 14:27

Vielleicht liegt es ja am Wetter und daran, dass Ostern so früh ist, aber man hat im Vergleich zu anderen Jahren den Eindruck, dass es weniger Milchbuden und Strandzelte bzw. -körbe gibt. Immerhin ist in Niedersachsen bereits seit einer Woche Ferienzeit und seit gestern auch in NRW. Vor einigen Tagen war am Südstrand noch gar nichts und am Hauptbadestrand nur recht wenig aufgestellt. Gibt es dafür einen Grund?

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1309
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Weniger Milchbuden und Strandzelte bzw -körbe?

Beitragvon stella » 16.03.2008, 17:29

Ulrich hat geschrieben: Gibt es dafür einen Grund?


Sicher das Wetter.

Wie sah es denn voriges Jahr um diese Zeit aus?
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.
Emerson

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2030
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Ulrich » 16.03.2008, 17:47

stella, letztes Jahr um diese Zeit war sicher nichts los, aber jetzt ist Urlaubszeit, so dass das nicht vergleichbar ist.

Wir waren eben am Hauptstrand. Es stehen zurzeit 4 Milchbuden bzw. werden noch aufgebaut. Aber alle sind geschlossen, während unzählige Touristen den Strand bevölkern und sicher einem wärmenden Grog nicht abgeneigt wären.

Für die geschlossenen Milchbuden haben wir dann auch an einer Bude eine Erklärung gefunden, die ich hier wörtlich zitiere:

"Liebe Gäste, auf Grund extremer Unstimmigkeiten bei den Pachtvertragsverhandlungen zwischen der Kurverwaltung und dem Milchbudenverein ist es uns nicht gestattet zu öffnen. Wir bitten um Ihr Verständnis."

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1309
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitragvon stella » 16.03.2008, 17:52

Ulrich hat geschrieben:Für die geschlossenen Milchbuden haben wir dann auch an einer Bude eine Erklärung gefunden, die ich hier wörtlich zitiere:

"Liebe Gäste, auf Grund extremer Unstimmigkeiten bei den Pachtvertragsverhandlungen zwischen der Kurverwaltung und dem Milchbudenverein ist es uns nicht gestattet zu öffnen. Wir bitten um Ihr Verständnis."


Das ist der Grund? Das darf doch nicht wahr sein... :roll:
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.

Emerson

Promo
Bundeskanzler
Beiträge: 256
Registriert: 15.06.2005, 12:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Promo » 16.03.2008, 19:23

Das Wetter über das Osterwochenende soll übrigens sehr beschissen werden :D
Da lohnt sich ein Besuch!
"Ich setzte mich also auf so etwas wie einen unsichtbaren Thron und spürte, wie meine Därme sich regten, und begann, mich zu entleeren."

Unbekannt

krabbenkutter05
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 49
Registriert: 22.09.2005, 08:43
Wohnort: Solingen

Re: Weniger Milchbuden und Strandzelte bzw -körbe?

Beitragvon krabbenkutter05 » 17.03.2008, 11:13

Ulrich hat geschrieben:Vielleicht liegt es ja am Wetter und daran, dass Ostern so früh ist, aber man hat im Vergleich zu anderen Jahren den Eindruck, dass es weniger Milchbuden und Strandzelte bzw. -körbe gibt. Immerhin ist in Niedersachsen bereits seit einer Woche Ferienzeit und seit gestern auch in NRW. Vor einigen Tagen war am Südstrand noch gar nichts und am Hauptbadestrand nur recht wenig aufgestellt. Gibt es dafür einen Grund?


Wie sieht es denn mit evtl. Erhöhungen der Versicherungsprämien aus ?

Die klimatischen Verhältnisse verändern sich, die Stürme werden häufiger und heftiger und damit die Schäden. Ich könnte mir vorstellen, daß die Versicherungsgesellschaften ihre Prämien so drastisch erhöhen, daß sich für den einen oder anderen Pächter ein Betrieb nicht mehr lohnt.

(Meine ganz private Horrorvision, die Milchbuden betreffend :!: )

maui-maui68
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 68
Registriert: 02.03.2007, 15:39
Wohnort: Memmert

Beitragvon maui-maui68 » 17.03.2008, 16:10

Hallo,

hier, hab ich grade in der Fotocommunity gefunden.


http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/4 ... y/12187024
Lebe so, dass sich Deine Freunde langweilen, wenn Du gestorben bist ;O)

130-Gerd
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 86
Registriert: 12.10.2006, 17:12

Beitragvon 130-Gerd » 17.03.2008, 16:39

Edit - Dank den nachfolgenden Erläuterungen von Linus.

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1309
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitragvon stella » 17.03.2008, 22:37

maui-maui68 hat geschrieben:Hallo,

hier, hab ich grade in der Fotocommunity gefunden.


http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/4 ... y/12187024


Interessante Bildbearbeitung. Hoffen wir, daß es nicht tatsächlich mal so kommt.
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.

Emerson

Linus
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 60
Registriert: 21.03.2007, 02:23
Wohnort: Borkum
Kontaktdaten:

Beitragvon Linus » 18.03.2008, 01:17

Soviel ich weiß, dürfen Milchbudenbesitzer ihre Buden ab 15. April aufbauen. Ostern fällt aber dieses Jahr sehr früh.
Was also tun?
Ostergeschäft sausen lassen, oder gegen die Regeln (Gesetze) verstoßen?
Jeder kann sich wohl ausmalen, in welch einer Zwickmühle die Milchbudenbesitzer sind. Also, im Zweifelsfall für das Kapital.
Jeder Borkumer weiß, das bis Mitte/Ende April noch mit schweren Stürmen, oder Sturmfluten zu rechnen ist.
Ich lasse diese Zwickmühle mal einfach so in den Raum stehen.. als Diskussionsstoff.
Operative Hektik ersetzt geistige Windstille

130-Gerd
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 86
Registriert: 12.10.2006, 17:12

Beitragvon 130-Gerd » 18.03.2008, 13:57

Danke Linus für Deine Erläuterungen!
Ist ja wirklich eine unglückliche Situation. :(

Strandmensch
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 81
Registriert: 23.11.2006, 11:42
Wohnort: Borkum
Kontaktdaten:

Beitragvon Strandmensch » 18.03.2008, 14:47

Also,als betroffener Milchbudenbesitzer, hier etwas Aufklärung:

Es ist von offizieller Seite, dem 5 ( !!!) Behörden vorstehen, den Milchbuden erlaubt,vom 01.04. - 15.09. am Strand zu stehen.Dem müssen sich auch die Wirtschaftsbetriebe Borkum ( ehem. Kurverwaltung)fügen.

Nun ist dieses Jahr Ostern sehr früh und fällt dadurch aus dem Genehmigungsraster raus. Grund ist die Angst dieser Behörden, das bei einer schweren Sturmflut, die Milchbuden die Promenade beschädigen könnten, oder in den Schifffahrtsweg treiben könnten.
Dieses sind natürlich sehr vorsichtig zu behandelnde Argumente, auf die ich hier nicht näher eingehen möchte.
Wir werden, im Hinblick auf unser eigenes Hab und Gut, schon wissen, wann und wie wir dieses zu schützen haben ( Schneller Abbau oder Sandwall aufschieben lassen etc.).
Zum Südstrand:Der Strand wurde schon einmal geräumt, aber durch einen erneuten Sturm wieder zugeweht.Deshalb konnte dort noch nichts fertig gestellt werden( keine nähere Erläuterung).
Wir sind noch in Pachtverhandlungen und ich kann, darf und möchte keine genaueren Erklärungen abgeben.Ich kann nur den Gästen raten, die zur Zeit auf Borkum sind, ab Donnerstag einen Spaziergang auf der Promenade zu machen ( grins ) :lol:
Auf eine schöne Saison 2008 und einen erhohlsamen Urlaub für unsere Gäste.
Das ware Leben ist:
Leben und leben lassen !!!

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2030
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Ulrich » 18.03.2008, 19:33

Strandmensch, vielen Dank für die Erläuterungen. Das erklärt einiges. Da kann man den Milchbudenbesitzern nur eine erfolgreiche Saison wünschen!

Wobei es durch den frühen Ostertermin dann im April wohl leider ein Loch geben wird, denn da gehen die Buchungen deutlich zurück, bevor es im Mai anzieht.

Eins wird jedoch deutlich: Die Kurverwaltung verlängert die Saison bis zum 31. Oktober, aber für die Milchbuden soll schon am 15. September Schluss sein.

Ob es stimmt, weiß ich nicht, aber wir haben gehört, dass der 15. September auch für die Strandzeltvermieter gelten soll.

Das klingt nach einem regelrechten Schildbürgerstreich. Aber wie heißt es ja schon seit über 100 Jahren? Richtig - auf Borkum ist alles anders! :o

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1309
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitragvon stella » 19.03.2008, 02:16

Ulrich hat geschrieben:Eins wird jedoch deutlich: Die Kurverwaltung verlängert die Saison bis zum 31. Oktober, aber für die Milchbuden soll schon am 15. September Schluss sein.

Ob es stimmt, weiß ich nicht, aber wir haben gehört, dass der 15. September auch für die Strandzeltvermieter gelten soll.



Aber bis Ende Oktober sind doch noch jede Menge Leute auf der Insel. :shock:
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.

Emerson

Strandmensch
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 81
Registriert: 23.11.2006, 11:42
Wohnort: Borkum
Kontaktdaten:

Beitragvon Strandmensch » 19.03.2008, 09:32

Die zeitliche Beschränkung zählt für alles, was am Strand aufgebaut ist (Trampolin, Surfschule, Milchbuden, Strandzelte/-körbe, Strandsegelschule und auch die DLRG-Buden der Kurverwaltung).
Aber, wie gesagt, ich kann es hier nicht direkt aussprechen.Es klingt alles schlimmer, als es wirklich ist.Laßt Euch positiv überraschen.Das ist halt Deutschland - die palamentarische Verwaltungsdiktatur.
Ihr dürft alle viel arbeiten und viel Steuern zahlen. Aber die Gelegenheit dieses Steuergeld auch zu verdienen, wollen wir Euch eigentlich gar nicht geben.
In diesem Sinne - Gehabt Euch wohl
Das ware Leben ist:

Leben und leben lassen !!!


Zurück zu „Klatsch und Tratsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste