Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Was das Herz begehrt und bewegt, was besprochen werden muss oder einfach nicht zu halten ist: Dies alles bitte hier abladen.

Moderator: Moderatoren

matze
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 157
Registriert: 13.06.2007, 16:12

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon matze » 24.11.2011, 15:27

Het college van gedeputeerde staten van Groningen mocht besluiten de bouw van de kolengestookte elektriciteitscentrale van RWE in de Eemshaven voor een periode van negen maanden te gedogen. Ook mocht het provinciebestuur het verzoek van Greenpeace en Stichting Natuur en Milieu afwijzen om maatregelen te treffen tegen de bouw. Dit blijkt uit een uitspraak van de voorzitter van de Afdeling bestuursrechtspraak van de Raad van State van vandaag (23 november 2011). Greenpeace en Stichting Natuur en Milieu hadden een spoedprocedure aangespannen, omdat RWE na de uitspraak van de Raad van State van augustus jl. niet meer over een zogenoemde 'natuurvergunning' beschikt en de bouw van de centrale nadelige gevolgen zou hebben voor de nabijgelegen beschermde natuurgebieden.

In deze spoedprocedure komt de Raad van State voorlopig tot het oordeel dat 'voldoende aannemelijk is gemaakt' dat de activiteiten die de gedoogvergunning voor een tijdelijke periode toestaat 'geen significante gevolgen' zullen veroorzaken voor het beschermde gebied. Om deze reden kan het provinciebestuur dan ook voor deze periode de activiteiten gedogen die nodig zijn voor het afbouwen van de kolencentrale in de Eemshaven. Hieronder vallen overigens niet de werkzaamheden die nodig zijn voor de zogenoemde laagbouw, bestaande uit een kantoorgebouw, een werkplaats en een magazijn, en voor de exploitatie van de centrale. RWE heeft te kennen gegeven in maart 2012 een nieuwe aanvraag voor de vereiste natuurvergunning voor het gehele project in te dienen bij het college van gedeputeerde staten van Groningen.

De Raad van State heeft de natuurvergunning van RWE in een uitspraak van 24 augustus 2011 vernietigd. Naar het oordeel van de Raad van State was de zogenoemde 'passende beoordeling' van de mogelijke nadelige gevolgen van de vergunning voor het beschermde gebied onvolledig. Omdat voor een eventuele nieuwe vergunning ook een nieuwe aanvraag noodzakelijk was, heeft de Raad van State toen zelf de bestaande vergunning geweigerd. Greenpeace en de Stichting Natuur en Milieu vrezen onomkeerbare gevolgen door de voortdurende bouwactiviteiten aan de centrale. Omdat sinds 24 augustus een natuurvergunning voor die activiteiten ontbreekt, hebben ze het provinciebestuur verzocht handhavend op te treden tegen de activiteiten. In afwachting van een beslissing op hun bezwaren door het provinciebestuur, hebben ze de Raad van State verzocht een voorlopige voorziening te treffen.

(Bron: Raad van State, http://www.raadvanstate.nl, 23 november 2011)

Hauptaussage: RWE hat 9 monate zeit weiter bauen zu dürfen und eine neue genehmigung für märz 2012 beantragt

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon Ulrich » 17.04.2012, 16:10

Brand im Bau befindlichen RWE-Kraftwerk/Eemshaven

http://www.dvhn.nl/nieuws/groningen/art ... encentrale

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon Ulrich » 22.04.2012, 13:26

Krummhörner greift RWE-Manager an
http://www.oz-online.de/?id=542&did=54494

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon Ulrich » 13.06.2012, 18:42

Newsletter der Besorgten Borkumer Bürger (BBB) vom 13.06.2012:

Kundgebung in Groningen am 30.06.12

Am 30. Juni veranstalten verschiedene niederländische Umweltverbände zusammen mit der BI Ostfriesland eine große Kundgebung:

"Da wir von den von Eemshaven ausgehenden schädlichen Emissionen bei vorherrschender Westwindlage besonders betroffen sein werden, sollte eine möglichst große Zahl von Menschen im wohlverstandenen eigenen Interesse die niederländischen Demonstranten am 30. Juni in Groningen unterstützen!

Im August 2011 zog das höchste Verwaltungsgericht der Niederlande, der Raad van State, die Baugenehmgigung für das RWE/Essent Kohlekraftwerk in Eemshaven unter Berufung auf das Naturschutzgesetz ein. Desungeachtet duldet die Provinz Groningen weiterhin den Bau, bis Ende Juni eine neue Genehmgigung erteilt werden soll.

Groninger, Ostfriesen und Borkumer! Lasst das nicht zu! Protestiert machtvoll gegen die Genehmigung eines umweltzerstörenden Kohlekraftwerks am Rande des UNESCO Weltnaturerbes Wattenmeer! Es ist noch nicht zu spät! Lasst eure Stimme hören! Kommt alle zu:

“Kampf gegen Kohle!”

Kundgebung auf dem Waagplein, hinter dem Rathaus und der öffentlichen Bibliothek in der Stadt Groningen. Samstag, den 30. Juni 2012, von 12.00 bis 16.00 Uhr.

Programm:
12.00 Uhr: Trommel-Rundmarsch durch die Stadt; 13.00 Uhr: Kundgebung auf dem Waagplein mit Wubbo Ockels und Marjoleine de Vos, Musik, Ansprachen, Interviews, Politische Debatten, Aktionen und Infostand
14.45 Uhr: Einführung und Diskussion im “Wolters Noordhofzaal” der öffentlichen Bibliothek: Jan Rotmans, Hochschullehrer für Europäische Sozialwissenschaften, Rolf Schipper, Greenpeace, Harry Droog, ehemaliger technischer Direktor von Essent und ehemaliger Vorsitzender des Übergangsforums zur regenerativen Energiegewinnung, Wubbo Ockels, Hochschullehrer der TU Delft
16.00 Uhr: Ende

Das Kohlekraftwerk an einem so schützenswerten Ort ist vollkommen überflüssig, weil schon jetzt in den Niederlanden mehr Strom produziert als benötigt wird. Außerdem ist das Kraftwerk äußerst schädlich, weil -es Unmengen des Treibhausgases CO2, des gesundheitsgefährdenden Feinstaubs, von Schwefel- und Stickstoffoxiden, Dioxin und giftigen Schwermetallen wie Cadmium, Thallium, Quecksilber und Blei ausstößt; -die Vertiefung der Ems für den Kohletransport den Fluss noch mehr schädigt (Vertrübung) und so Pflanzen, Tiere und Landschaft bedroht; -die Kühlwasserentnahme und -abgabe zu einer weiteren Erwärmung und Verschmutzung des Flusses führt; -die Arbeitsmöglichkeiten für die Menschen der Region viel geringer sind als versprochen.

Als Ausgleich dafür werden die Beifügung von Biomasse zur Verbrennung und Naturkompensationsflächen versprochen. Die beste Lösung für Mensch und Natur ist jedoch KEIN Kohlekraftwerk zu bauen! Wir wollen die Weite, die Schönheit und die saubere Luft der Ems-Dollart-Region bewahren!

Organisatoren: www.dekoolonisatie.nl, Ver. Zuivere Energie, CO2ntramine, B.I. Saubere Luft Ost-Friesland, Greenpeace-Groningen, - Ost-Friesland en -Nederland; Pieterburen Tegengas.
Kontakt: Ver.Zuivere Energie: Tel. (von NL aus): 06-22215624

Termine und Mitfahrgelegenheit mit Bussen ab Emden werden in der Presse und auf der Homepage: www.bi-ostfriesland.de bekannt gegeben."

Auf eine gute Veranstaltung hoffen

Ihre BBBs

Benutzeravatar
Administrator
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1082
Registriert: 14.06.2005, 18:18
Wohnort: Oldenburg

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon Administrator » 14.06.2012, 15:20

Ulrich hat geschrieben:Ihre BBBs

Ihre Besorgten Borkumer Bürgers.
"Flamme bin ich sicherlich!"
- Friedrich W. Nietzsche

Benutzeravatar
mari
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 287
Registriert: 28.08.2005, 17:07
Wohnort: Essen

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon mari » 14.06.2012, 15:31

Administrator schrieb:

Ulrich hat geschrieben:
Ihre BBBs

Ihre Besorgten Borkumer Bürgers.



Wenigstens wurde kein Apostroph verwendet :roll:

Geologe
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 367
Registriert: 27.12.2011, 18:49

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon Geologe » 14.06.2012, 16:46

mari hat geschrieben:Administrator schrieb:

Ulrich hat geschrieben:
Ihre BBBs

Ihre Besorgten Borkumer Bürgers.



Wenigstens wurde kein Apostroph verwendet :roll:



http://de.wikipedia.org/wiki/Apostrophitis :lol:
JE SUIS CHARLIE

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon Ulrich » 14.06.2012, 19:27

Gut ist auf jeden Fall, dass der BBB-Newsletter auch gelesen wird. :)
Beim Kopieren war mir das "s" gar nicht aufgefallen. Sie haben schon vor zwei Jahren als "BBBs" geschrieben. Wenn sie dadurch mit ihren Aktivitäten gegen das Kraftwerk Eemshaven Aufmerksamkeit erregen, um so besser! ;-)

Benutzeravatar
Administrator
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1082
Registriert: 14.06.2005, 18:18
Wohnort: Oldenburg

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon Administrator » 14.06.2012, 21:05

Ulrich hat geschrieben:Gut ist auf jeden Fall, dass der BBB-Newsletter auch gelesen wird. :)
Beim Kopieren war mir das "s" gar nicht aufgefallen. Sie haben schon vor zwei Jahren als "BBBs" geschrieben. Wenn sie dadurch mit ihren Aktivitäten gegen das Kraftwerk Eemshaven Aufmerksamkeit erregen, um so besser! ;-)

Das ist ja kein singuläres Phänomen: diese Form der Pluralbildung bei Abkürzungen aller Art ist ein weit verbreiteter Unsinn. Wer hat nicht schon LKWs auf der Autobahn gesehen?

Glaubt denn jemand an den langfristigen Erfolg solcher Demonstrationen?
"Flamme bin ich sicherlich!"

- Friedrich W. Nietzsche

Süddüne
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 138
Registriert: 26.04.2012, 14:42

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon Süddüne » 19.06.2012, 23:22

Die Tochterfirma von RWE, das Unternehmen ESSENT, hat heute die Erlaubnis erhalten, seine Bauarbeiten
am geplanten Kohlekraftwerk fortzuführen.

Die wurde heute in Groningen bekannt gegeben.

Quelle: WDR VT 144

Benutzeravatar
donald
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1344
Registriert: 13.04.2007, 12:38
Wohnort: Belm bei Osnabrück

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon donald » 21.06.2012, 08:45

Süddüne hat geschrieben:Die Tochterfirma von RWE, das Unternehmen ESSENT, hat heute die Erlaubnis erhalten, seine Bauarbeiten
am geplanten Kohlekraftwerk fortzuführen.

Die wurde heute in Groningen bekannt gegeben.

Quelle: WDR VT 144



Eine traurige Nachricht! :(
Gruß

donald

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon Ulrich » 25.06.2012, 19:38

Newsletter der Besorgten Borkumer Bürger (BBB) vom 25.06.2012:

Am 30. Juni veranstalten verschiedene niederländische Umweltverbände zusammen mit der BI Ostfriesland eine Kundgebung in Groningen. Wir haben Sie darüber bereits per Mail und auf unserer Homepage informiert: www.besorgte-borkumer-buerger.de

Klar fahren wir Borkumer auch nach Groningen. Hier die Zeiten:

Abfahrtszeit Samstag, den 30.06.2012 von Borkum mit der Fähre um 08.30 Uhr, Rückfahrt: 16.45 Uhr ab Eemshaven.
Vom Anlager Eemshaven bis nach Groningen und zurück fährt - für Sie kostenlos!- ein Bus. Damit wir die Plätze planen können, bitten wir um Anmeldung für den Bustransfer: Entweder per Mail über die Homepage oder über
besorgte-borkumer-buerger@email.de
oder telefonisch bei Johanne Apfeld, Tel.2359.

Never give up! Oder, um mit einem Slogan der letzten grossen Demo in Emden zu sprechen: „Zicke, zacke Kohlen…“

Wir freuen uns über Ihr Erscheinen und auf eine gemeinsame Fahrt nach Groningen.

Ihre BBBs

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon Ulrich » 02.07.2012, 22:58

Newsletter der Besorgten Borkumer Bürger (BBB) vom 02.07.2012 - Nachlese Groningen:

Am Wochenende fand in Groningen eine grosse Kundgebung gegen das im Bau befindliche Kohlenkraftwerk im Eemshaven statt.

Einen Bericht aus Borkumer Sicht finden Sie in der Borkumer Presse und auf unserer Homepage:

www.besorgte-borkumer-buerger.de


Viel gute Energie wünschen wir Ihnen!

Ihre BBB

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2033
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Re: Neues Kraftwerk bei Eemshaven

Beitragvon Ulrich » 25.07.2012, 11:33

Von den Besorgten Borkumer Bürgern:

Moin,

ein Schelm wer Böses dabei denkt, dass die Genehmigungsunterlagen für das neue RWE Kohlekraftwerk in den Sommerferien veröffentlicht werden. Nützt aber nix: Bis zum 31.07. haben Sie die Chance, mit einem Brief dagegen zu protestieren. Ein Muster von Greenpeace samt Gebrauchsanweisung finden Sie auf unserer Homepage: www.besorgte-borkumer-buerger.de

Bitte machen Sie mit- es kostet Sie nur drei Minuten Zeit plus den Gang zum Briefkasten.
Lassen Sie sich danach wieder ordentlich die Sonne scheinen.

Herzliche Grüsse von Ihren
BBBs

Benutzeravatar
Elisabeth
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 81
Registriert: 31.07.2014, 10:08
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Kohlekraftwerk der RWE in Eemshaven

Beitragvon Elisabeth » 13.08.2014, 11:43

Heute habe ich der Presse entnehmen müssen, dass die RWE ein Braunkohlekraftwerk in Hürth sowie ein Steinkohlekraftwerk in Hamm -weil defizitär !! - bis 2017 schließen will, bzw angeblich schließen muss. Dies verträgt sich gar nicht mit der Errichtung des neuen Steinkohlekraftwerks in Eemshaven, das errichtet wird, um "die Niederlande mit Strom" zu versorgen.
Abgesehen davon, dass mir die geplanten Kraftwerke in Eemshaven wegen der Nähe zu Borkum ohnehin überhaupt nicht passen, sind die Begründungen der RWE für deren "Notwendigkeit" jetzt völlig unverständlich. Denn die RWE betreibt im Rheinland, und zwar in der Nähe zur belgisch/niederländischen Grenze, mehrere Kohlekraftwerke (Hürth, Niederaußem ), die nun defizitär (also nicht notwendig?) sein sollen.
Ob die Insel Borkum insoweit schon alle Möglichkeiten, sich gegen den (bereits begonnenen) Bau in Eemshaven zu wehren, ausgeschöpft hat, entzieht sich leider meiner Kenntnis; Handeln ist aber m.E. dringend anzuraten. Wer einmal die riesigen(!) Wolken der Kohlekraftwerke erlebt hat, weiß, dass dies zumindest kein einem "Urlaubs-und Naturerlebnis" zuträglicher Anblick ist. Die Frage der tatsächlichen Schadstoffbelastungen vermag ich nicht zu beantworten.
Elisabeth
P.S. Die "unnützen" Spargel vor dem Sonnenuntergang gefallen mir auch nicht !!


Edit:
Ich habe deinen neuen Thread mit dem bestehenden zusammengeführt.
Ulrich


Zurück zu „Klatsch und Tratsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste