AG EMS - was soll das denn (Fahrplan 2007)

Was das Herz begehrt und bewegt, was besprochen werden muss oder einfach nicht zu halten ist: Dies alles bitte hier abladen.

Moderator: Moderatoren

130-Gerd
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 86
Registriert: 12.10.2006, 17:12

AG EMS - was soll das denn (Fahrplan 2007)

Beitragvon 130-Gerd » 06.12.2006, 20:41

Hallo allerseits,

da niemand den Gutschein kaufen wollte habe ich ein verlängertes Wochenende auf Borkum erleben dürfen :D

Dort habe ich auch den neuen AG-EMS Fahrplan gesehen, außer ungläubigen Kopfschütteln fiel mir dazu jedoch nichts ein. Ich zitiere mal "... je nach Tide und Schiffseinsatz kann die Fahrtzeit zwischen knapp 2 Stunden UND BIS ZU 3 STUNDEN betragen...".

Kann es sein dass die Groningerland der größte Fehlkauf in der Geschichte der AG-EMS war? So gewinnt man keine neuen Gäste für Borkum, so vergrault man sie! Wer hat den Lust 3 Stunden auf dem Schiff zu lungern wenn es auch in 2 oder einer Stunde geht? Ich finde es unmöglich was die da veranstalten, dann sollen sie das Schiffswrack halt nur zwischen Eemshaven und Borkum einsetzen, dann fällt es mit den Fahrzeiten zumindest nicht ganz so auf.

Was meint Ihr dazu, ich persönlich bin ziemlich angenervt davon. Jetzt muss man bei der Schiffsbuchung schon aufpassen mit welchem Schiff man wann übersetzt um nicht 3 Stunden an Board gefangen zu sein, dass kann es doch nicht sein!

Beste Grüße
130-Gerd

PS: Die Rückfahrt am Montagmorgen auf dem sehr schaukelnden Katamaran (aufgrund des starken Wellengangs) war einfach herlich! :lol:

Benutzeravatar
Novi
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 441
Registriert: 07.08.2005, 00:50
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon Novi » 06.12.2006, 22:30

Ich melde mich dann mal, ich finde langsam auf der Fähre schaukeln viel gemütlicher als mit dem Kat übers Meer zu jagen.

Und wenn es halt die Natur nicht zulässt in 2 Stunden überzusetzen, dann bin ich auch mit 3 Stunden zufrieden wenn ich sicher ankomme.

Ich fahre halt in den Urlaub, da darf auch alles mal etwas länger dauern. 8)

130-Gerd
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 86
Registriert: 12.10.2006, 17:12

Beitragvon 130-Gerd » 06.12.2006, 22:54

Ja, langsam mit der Fähre übers Meer schaukeln finde ich auch sehr angenehem (habe ich vergangene Woche mit der MS Helgoland erleben dürfen) :D und dass es bei Ebbe bis zu 2,5 Std. dauert ist auch kein Thema, aber bei knapp 3 Stunden kann es für Kinder und weiter entfernt angereiste doch langsam aber sicher ziemlich nervig werden.

Viele Grüße
130-Gerd - der sich langsam wieder beruhigt :wink:

Benutzeravatar
Administrator
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1093
Registriert: 14.06.2005, 18:18
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Administrator » 06.12.2006, 23:32

Novi hat geschrieben:Ich melde mich dann mal, ich finde langsam auf der Fähre schaukeln viel gemütlicher als mit dem Kat übers Meer zu jagen.

Und wenn es halt die Natur nicht zulässt in 2 Stunden überzusetzen, dann bin ich auch mit 3 Stunden zufrieden wenn ich sicher ankomme.

Ich fahre halt in den Urlaub, da darf auch alles mal etwas länger dauern. 8)

Viele Menschen fahren aber nicht zum Spaß, sondern einfach aus Kostengründen mit der Fähre. Wenn der Borkumer wegen eines einstündigen Arztbesuches auf dem Festland (an einem Tag) sechs Stunden Fährfahrt erdulden muss, ist das für die wenigsten ein Genuss.
"Flamme bin ich sicherlich!"
- Friedrich W. Nietzsche

Benutzeravatar
chris
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 348
Registriert: 09.07.2006, 09:06
Wohnort: Borkum
Kontaktdaten:

Re: AG EMS - was soll das denn (Fahrplan 2007)

Beitragvon chris » 06.12.2006, 23:59

130-Gerd hat geschrieben:"... je nach Tide und Schiffseinsatz kann die Fahrtzeit zwischen knapp 2 Stunden UND BIS ZU 3 STUNDEN betragen...".

Also ich saß vor 4 jahren auch schonmal 3.5 Stunden von Emden nach Borkum auf der Fähre.... halt wegen Tide und Wetter...

Benutzeravatar
Novi
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 441
Registriert: 07.08.2005, 00:50
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon Novi » 07.12.2006, 06:39

Administrator hat geschrieben:
Novi hat geschrieben:Ich melde mich dann mal, ich finde langsam auf der Fähre schaukeln viel gemütlicher als mit dem Kat übers Meer zu jagen.

Und wenn es halt die Natur nicht zulässt in 2 Stunden überzusetzen, dann bin ich auch mit 3 Stunden zufrieden wenn ich sicher ankomme.

Ich fahre halt in den Urlaub, da darf auch alles mal etwas länger dauern. 8)

Viele Menschen fahren aber nicht zum Spaß, sondern einfach aus Kostengründen mit der Fähre. Wenn der Borkumer wegen eines einstündigen Arztbesuches auf dem Festland (an einem Tag) sechs Stunden Fährfahrt erdulden muss, ist das für die wenigsten ein Genuss.

Das ist richtig, ich habe meine Meinung ja auch aus der Sicht eines Urlaubers geschrieben. :wink:

Bekommen Einheimische eigentlich Rabatt bei den Überfahrten?

Benutzeravatar
Administrator
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1093
Registriert: 14.06.2005, 18:18
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Administrator » 07.12.2006, 07:24

Novi hat geschrieben:Bekommen Einheimische eigentlich Rabatt bei den Überfahrten?

Ja. Personenkarten kosten die Hälfte.
"Flamme bin ich sicherlich!"

- Friedrich W. Nietzsche

Pia
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 201
Registriert: 27.07.2005, 09:53

Beitragvon Pia » 07.12.2006, 07:32

ich fahre immer ab Eemshaven, das dauert 1 Stunde und ist genau richtig. ERst schnell Spiegeleibrötchen und n Kaffee, dann auf Deck und (immer dieselben) Fotos machen und rauchen und sehen, wie Borkum langsam in Sicht kommt- einfach perfekt. Die Parkplätze sind in Eemshaven auch billiger, meine ich. Noch 16 Tage................ :D

Benutzeravatar
Novi
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 441
Registriert: 07.08.2005, 00:50
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon Novi » 07.12.2006, 20:05

Ich habe mir mal die Strecke von hier aus bis Eemshaven angeguckt, wir würden 1 Stunde länger mit dem Auto fahren, da tucker ich lieber 1 Stunde länger auf dem Schiff als im Auto zu hocken. :wink:

Bekommt man für den KAT denn auch Rabatte oder nur für die Fähre?

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2078
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Ulrich » 07.12.2006, 20:21

Novi, so viel länger ist die Autofahrt nicht nach Eemshaven, auch Kilometermäßig ist das nicht schlimm. Einfach am Autobahndreieck Bunde Richtung Groningen abbiegen...

Im Sommer gibt es viel mehr Abfahrtszeiten von Holland aus, so dass man da mehr Möglichkeiten hat. Jetzt im Winter kann es allerdings duchaus sein, dass man von Emden aus besser wegkommt bzw. zurückkommt.

Aber davon abgesehen ist Holland auch aus anderen Gründen empfehlenswert. Wenn man sich die Zeit nimmt und mal durch die kleinen idyllischen Dörfer rechts und links der Straße fährt, dann ist das auch schon Urlaub.

Und besonders schön ist ein Abstecher nach Appingedam, eine alte holländische Kleinstadt, direkt an der Strecke gelegen. Hier ist die Altstadt ein "Muss". Vor allem die Häuser mit den hängenden Küchen! :D
Man hatte hier früher die Küchen an die Häuser so angebaut, dass sie über den Grachten hingen und man so die Küchenabfälle direkt ins Wasser entsorgen konnte.

Kleiner praktischer Nebeneffekt: Wir kaufen dann auch schon mal beim holländischen Aldi ein. Die gehören zwar zu Aldi Nord, haben aber Produkte, die es bei uns nicht gibt. Egal, ob holländische Lakritz, leckere Salz- oder Käseknabbereien oder eine große Käseauswahl. Nicht so gut bestückt sind sie mit Milchprodukten - und die kommen zum großen Teil auch noch aus Deutschland :wink:

Benutzeravatar
Novi
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 441
Registriert: 07.08.2005, 00:50
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon Novi » 07.12.2006, 20:42

Hört sich gut an, muss ich mir mal genauer angucken :D

Benutzeravatar
Administrator
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1093
Registriert: 14.06.2005, 18:18
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Administrator » 08.12.2006, 00:16

Novi hat geschrieben:Bekommt man für den KAT denn auch Rabatte oder nur für die Fähre?

Nur die Fährfahrt ist ermäßigt.
"Flamme bin ich sicherlich!"

- Friedrich W. Nietzsche

Klaus
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 424
Registriert: 23.09.2005, 09:02
Wohnort: im Rheinland

Beitragvon Klaus » 08.12.2006, 08:04

:( mmh. denkt bitte mal auch an die bahnfahrer. ich persönlich stetze mich in lieber in den zug bis außenhafen. ist viel streßfreier als mit dem auto. dann ab in den kat. für die hinfahrt ist das ja ok. aber wenn ich an diesen september denke......rückfahrt mit dem seelenverkäufer....grausam...dadurch natürlich nicht den zug bekommen den ich wollte, beim nächsten mal werde ich vorher fragen, was für ein schiff eingesetzt wird. dann flieg ich lieber im schaukelflieger bis emden..
:wink:

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1321
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitragvon stella » 08.12.2006, 14:25

Ich war manchmal Bahnfahrer und manchmal Autofahrer. Hat alles sein Vor- und Nachteile. Wenn ich allerdings an meine letzte Rückfahrt mit dem Schiff denke (5 Stunden wegen des extremen Wetters) und dann noch mit Gepäck... :roll: Dann wünsch' ich mir mein Auto herbei. :wink:
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.
Emerson

130-Gerd
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 86
Registriert: 12.10.2006, 17:12

Beitragvon 130-Gerd » 08.12.2006, 14:32

@ Stella:
5 Stunden :shock: Wurdet Ihr mit Ruderbooten rübergebracht? :wink:
Also ich habe ja in den letzten 27 Jahren auch schon viel erlebt, aber länger als 2,5 Stunden dauerte es noch nie bei mir.

Mit der Bahn ist es einfach bequemer ab Emden, wenn ich mal wieder das Auto nehme, dann werde ich mir aber wohl Eemshaven als ALternative gut überlegen, denn ich hoffe mal dass das Schifswrack Groningerland diese Strecke in maximal 1,5 Stunden bewältigt. Oder hat auch hier jemand schlimmere Erfahrungen machen müssen
:?:


Zurück zu „Klatsch und Tratsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste