Windpark

Was das Herz begehrt und bewegt, was besprochen werden muss oder einfach nicht zu halten ist: Dies alles bitte hier abladen.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
mari
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 287
Registriert: 28.08.2005, 17:07
Wohnort: Essen

Windpark

Beitragvon mari » 04.10.2006, 10:14

Schock, heute morgen lese ich in der WAZ, dass Herr Gabriel grünes Licht gibt für einen Windpark vor Borkum.

Der soll 45 km vor Borkum angelegt werden. Bedeutet das, dass ich vom Strandkorb aus diese fürchterlichen Dinger vor der Nase habe oder sind die dann doch so weit weg, dass man sie vom Strand aus nicht sehen kann?

:evil: :evil: :evil:

Pia
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 201
Registriert: 27.07.2005, 09:53

Beitragvon Pia » 04.10.2006, 10:57

ich fürchte, ich fürchte, dass man sie in der Tat wird sehen können. Ich habe ein Bauernhaus auf dem Land, wo ein ziemlich weit entfernter Bauer Platz für 3 so Dinger verkauft hat, und ich habe immer das Gefühl, sie stünden auf meiner Wiese!!! ich finds auch mega ätzend, diesen Offshore Scheiß- schon wenn man mal am Hafen unter den Dingern steht- ich finde es gruselt einen so richtig! Gibt es eigentlich keine Bürgerinitiative dagegen???

Benutzeravatar
Administrator
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1082
Registriert: 14.06.2005, 18:18
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Administrator » 04.10.2006, 21:19

Mittlerweile ist das auf Borkum schon ein alter Hut.
"Flamme bin ich sicherlich!"
- Friedrich W. Nietzsche

Benutzeravatar
mari
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 287
Registriert: 28.08.2005, 17:07
Wohnort: Essen

Beitragvon mari » 05.10.2006, 08:05

Unheimlich sind die Dinger für mich auch - davon mal abgesehen, dass sie die Umgebung verschandeln.

Ich dachte das Thema wäre vom Tisch (und abgelehnt). Wie stehen denn die Borkumer dazu? Protestiert keiner dagegen?

Benutzeravatar
Administrator
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1082
Registriert: 14.06.2005, 18:18
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Administrator » 05.10.2006, 12:54

Es gab, soweit ich das mitbekommen habe, einige (auch Parteien), die sich entschieden gegen die Anlage aussprachen. Eine Zeitlang wurde die Angelegenheit dann allerorten diskutiert, man regte sich auf, man stand der Sache gleichgültig gegenüber... Doch schließlich und endlich wird sie nun doch gebaut.
"Flamme bin ich sicherlich!"

- Friedrich W. Nietzsche

Pia
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 201
Registriert: 27.07.2005, 09:53

Beitragvon Pia » 05.10.2006, 12:54

muss mich korrigieren, mein Mann meinte, 45 Kilometer seien doch recht viel, und die Erdkrümmung täte ihr übriges, man sähe sie also wohl nicht. Außerdem sollen wir seiner Meinung nach daran denken, dass es immerhin um erneuerbare Energien geht...

Benutzeravatar
mari
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 287
Registriert: 28.08.2005, 17:07
Wohnort: Essen

Beitragvon mari » 05.10.2006, 15:19

Naja, vielleicht haben wir ja auch Glück und es herrscht immer hoher Wellengang. Der verdeckt dann vielleicht mit seinen Schaumkronen die hässlichen Dinger.

Erneuerbare Energien sind ja wünschenswert, aber ich meine gelesen zu haben, dass die Erbauung und Instandhaltung von Windrädern teurer ist als der Nutzen. Es geht, glaube ich, auch um Subventionen, und dann würden manche sich so ein Ding bestimmt auch vors Schlafzimmerfenster stellen :evil:

Klaus
Seeadler
Seeadler
Beiträge: 424
Registriert: 23.09.2005, 09:02
Wohnort: im Rheinland

Beitragvon Klaus » 05.10.2006, 15:43

8) na ja ich weiß nicht so recht, die kosten der stromleitungen zum festland sind ja nicht zu verachten - und 45 km können auch sehr nah sein. diese windmühlen könnten z.B. negativen Einfluß auf die vielen Wasservögel haben. Und wenn da erst mal ein Schiff draufsemmelt....
Glaube da haben auch wieder einige Geldsäcke ihre Finger im Spiel... :cry:

Elmo
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 54
Registriert: 14.09.2005, 18:04
Wohnort: Borkum/Emden
Kontaktdaten:

Beitragvon Elmo » 12.10.2006, 16:18

In der Politik gab es wohl einige Unstimmigkeiten anfangs.
Dann ging die ganze Diskussion gegen die Windparks los - und wie schon erwähnt wurde dann doch wohl erkannt, dass klein Borkum dann doch nicht gegen die Großinvestoren ankommt - denn es steckt doch erhebliches Kapital dadrin.
Für Borkum würde evtl. ein Nachteil dadrin entstehen, dass dieser Park evtl. zu sehen sein wird und somit der unendliche Horizont verschandet wird.
Es wurde aber auch schon einmal irgendwo gesagt, so habe ich es noch im Kopf, dass der Park nur dann zu sehen sein wird, wenn die Sonne drauf scheint, diese reflektiert wird, und somit wohl "nur" ein weißer Flekc wahrzunehmen scheint.
Was zu hoffen bleibt ist, dass die Arbeiter evtl. auuf Borkum übernachten, essen, etc. Wenn das gegeben ist, würde ja zumindestens "etwas" rausspringen - womit ich persönlich jedoch nicht wirklich rechne.
Vielleicht wird Borkum ja auch "nur" als Zwischenlagerort benutzt...


Richtig scheint auch wohl zu sein, dass diese sog. Windparks wesentlich teurer im Bau sind, als der Nutzen, den man daraus zieht (Man bedenke Windstille, etc.). aber das ist finde ich eine Diskussion, die man unendlich lange führen kann... Klar ist, dass es für Unternehmen wohl doch sehr rentabel zu sein scheint, da die Subventionen nicht ganz unerheblich sind, und so weiter und so weiter...

Nun heisst es nurnoch abwarten, was da kommt...

uisgebeatha
Wattwurm
Wattwurm
Beiträge: 1
Registriert: 11.11.2006, 14:40
Wohnort: Borkum

Gedanken zu den Windparks

Beitragvon uisgebeatha » 11.11.2006, 16:22

Man unterscheidet bei den Windparks zwischen Off-Shore (außerhalb der 12 Meilen Zohne) und Near-Shore (logischerweise innerhalb de 12 Meilen Zohne) Bei den geplanten Windparks handelt es sich einmal um einen Near-Shore (glaub der heisst Riffgrund) und einen Off-Shore Park. Das fatale am Off-Shore PArk ist, dass der zwischen den beiden Schifffahrtswegen gebaut werden soll. Was passiert bei einem Sturm, wenn ein Schiff in Seenot gerät und die dann rammt? Das so etwas vorkommt ist sehr wahrscheinlich. Die Sichtbelästigung und Horizontverschandelung kommt hier nicht so zum tragen, da es wie bereits gesagt wurde jenseits der Horizontlinie liegt. man kann das dann nur von den Türmen sehen. Wahrscheinlicher ist dann, die Horizontverschandelung bei den Near-Shore Anlagen.

Den Kapitalgebern und Investoren sind die Sorgen der Insulaner doch scheißegal, denen geht es doch nur um ihren Profit. Nichtsdetotrotz bin ich ein befürorter von regenrativen Energien, aber so wie die momentane Planung aussieht muss noch vieles bedacht werden. Near-Shore geht gar nicht wegen der Horizontverschandelung und Off-Shore muss noch einiges über die Sicherheit für die Seeschifffahrtgeklärt werden.

staatsfeind nr1
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 69
Registriert: 20.03.2007, 18:27
Wohnort: borkum

Beitragvon staatsfeind nr1 » 23.01.2009, 09:21

Wie heute in der BZ zu lesen ist ziehen einige mal wieder den schwanz ein auf Borkum!

Die Politker gehen mal wieder als gutes Beispiel voran.

Wenn man schon bei den Windrädern den Kopf in Sand steckt,Wie soll es nur mit den Kraftwerken weiter gehen.


Aber wie heist es so schön" Da kümmer di man nei uhm"

Promo
Bundeskanzler
Beiträge: 256
Registriert: 15.06.2005, 12:53
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Promo » 23.01.2009, 23:51

Die Windräder sind umumstößlich, die Kraftwerke werden gebaut und wenn die Borkumer 12 Monate in den Hungerstreik gehen und alle verrecken. Der Protest hat für mich keine Aussicht auf Erfolg.
"Ich setzte mich also auf so etwas wie einen unsichtbaren Thron und spürte, wie meine Därme sich regten, und begann, mich zu entleeren."

Unbekannt

trueQ
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 25
Registriert: 27.08.2008, 21:27

Beitragvon trueQ » 24.01.2009, 13:15

Promo hat geschrieben:Die Windräder sind umumstößlich, die Kraftwerke werden gebaut und wenn die Borkumer 12 Monate in den Hungerstreik gehen und alle verrecken. Der Protest hat für mich keine Aussicht auf Erfolg.


Bein einem Windpark, der sich 30, 40km von Borkum entfernt befindet, kann man meines Erachtens ganz ruhig bleiben, den wird man so gut wie nie zu Gesicht bekommen.

Ich würde Borkum hier sogar empfehlen, wenn er denn erst mal steht, "Ausflugsfahrten" zum Windpark anzubieten. In anderen Ländern, die bereits off-shore-Windparks haben, ist derartiges schon recht erfolgreich.

Wirklich ärgerlich sind dagegen die diversen an der Nordsee geplanten Kohlekraftwerke. Ich denke hier weniger an die Optik (die Strände der der ostfriesischen Inseln zeigen dafür in die "falsche" Richtung...) sondern natürlich vor allem an die Luftqualität.

Ich werde aber auf jeden Fall auch weiterhin nach Borkum kommen.

cu

trueQ

staatsfeind nr1
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 69
Registriert: 20.03.2007, 18:27
Wohnort: borkum

Beitragvon staatsfeind nr1 » 26.01.2009, 09:12

Es geht nicht darum ob die Windräder gebaut werden. Borkum lässt die Inselgemeindschaft im stich. Mal sehen wie die anderen 6Inseln hinter Borkum stehen wenns um die Kraftwerke geht.


Einer für alle und alle für einen!!


Aber so wird Borkum wohl den Kampf nicht gewinnen.

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1311
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitragvon stella » 16.07.2009, 21:31

So, mittlerweile steht das 1. Windrad. Kann man es vom Strand aus sehen?
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.
Emerson


Zurück zu „Klatsch und Tratsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste