Neue Bürgermeisterin seit 1. Juli im Amt

Was das Herz begehrt und bewegt, was besprochen werden muss oder einfach nicht zu halten ist: Dies alles bitte hier abladen.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Administrator
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1082
Registriert: 14.06.2005, 18:18
Wohnort: Oldenburg

Neue Bürgermeisterin seit 1. Juli im Amt

Beitragvon Administrator » 13.07.2005, 11:57

Was hat sich bisher getan? Momemtan lese ich keine Borkumer Zeitung, von daher fehlen mir einige, wenn auch wahrscheinlich unwesentlich Informationen und Gerüchte.
"Flamme bin ich sicherlich!"
- Friedrich W. Nietzsche

Wadenbeinbruch

Re: Neue Bürgermeisterin seit 1. Juli im Amt

Beitragvon Wadenbeinbruch » 15.09.2005, 00:20

Administrator hat geschrieben:Was hat sich bisher getan? Momemtan lese ich keine Borkumer Zeitung, von daher fehlen mir einige, wenn auch wahrscheinlich unwesentlich Informationen und Gerüchte.


Mit der Bewerbung zur Bürgermeisterin sollte auch der Filz der Verwaltung entfernt werden! Weiß jemand wo er ist? Wer sollte es sein, die jetzige BGM selbst?

Susi

Re: Neue Bürgermeisterin seit 1. Juli im Amt

Beitragvon Susi » 16.09.2005, 00:35

Wadenbeinbruch hat geschrieben:
Administrator hat geschrieben:Was hat sich bisher getan? Momemtan lese ich keine Borkumer Zeitung, von daher fehlen mir einige, wenn auch wahrscheinlich unwesentlich Informationen und Gerüchte.


Mit der Bewerbung zur Bürgermeisterin sollte auch der Filz der Verwaltung entfernt werden! Weiß jemand wo er ist? Wer sollte es sein, die jetzige BGM selbst?


Ist doch nur Sekt oder Selters bzw. eine Bierlaune - Da kommt doch nichts und der Ratsvorsitzende in der heutigen Ratssitzung 15.09.05 sollte mal sich überlegen, wie man miteinander sprachlich und sachlich umgeht.

Borkumer-Jugendlicher

Re: Neue Bürgermeisterin seit 1. Juli im Amt

Beitragvon Borkumer-Jugendlicher » 14.11.2005, 00:07

Administrator hat geschrieben:Was hat sich bisher getan? Momemtan lese ich keine Borkumer Zeitung, von daher fehlen mir einige, wenn auch wahrscheinlich unwesentlich Informationen und Gerüchte.


Ist doch ganz schön "Peinlich", dass beim Volkstrauertag die Bürgermeisterin nicht am Kriegerdenkmal war. Es wurde auch kein Kranz bei der Kranzniederlegung hingelegt, sondern erst nach der Veranstaltung. Es stellt sich mir die Frage:"Wer hat denn diese Frau gewählt?" So wie es aussieht- kommt nichts Positives rüber. Also nichts zu unserem aller Borkumer Wohle. Soll Sie doch bietrinken gehen, war ja doch nur eine Bierlaune!!!!!!!!!
Echt Lachhaft ihre Haltung.

pia

Beitragvon pia » 14.11.2005, 09:44

Oh la la! Das klingt ja erz- konservativ! Inwiefern ist denn eine Kranzniederlegung ohne Kranzniederlegung (oder auch mit) zu dem Wohle der Borkumer?

Benutzeravatar
Administrator
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1082
Registriert: 14.06.2005, 18:18
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Administrator » 14.11.2005, 11:27

Mir persönlich ist die Kranzniederlegung auch relativ egal; dass ein Teil der Borkumer etwas traditionsbesessen ist, lässt sich mit solchen "Patzern" - wenn es denn aus Versehen war *g* - natürlich schlecht in Einklang bringen.
"Flamme bin ich sicherlich!"

- Friedrich W. Nietzsche

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2030
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Stadt Borkum, Bürgermeisterin und Volkstrauertag

Beitragvon Ulrich » 14.11.2005, 15:27

Ich denke, dass ihr es euch beim Thema Volkstrauertag etwas zu einfach macht. Hier geht es nicht ums „Kranzniederlegen“ oder um „traditionsbesessene“ Borkumer. Es geht am Volkstrauertag schlicht darum, derer zu gedenken, die im Krieg umgekommen sind. Und das geschieht an diesem Tag nicht nur auf Borkum, sondern bundesweit.

Vielleicht einfach einmal zur Erinnerung:
Der Volkstrauertag ist in Deutschland ein staatlicher (also kein kirchlicher) Gedenktag. Er wird seit 1952 zwei Sonntage vor dem Ersten Advent begangen und erinnert an die Toten der Weltkriege und die Opfer des Nationalsozialismus.

Der Volkstrauertag wurde 1919 vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge als Gedenktag für die gefallenen deutschen Soldaten des Ersten Weltkrieges vorgeschlagen. 1922 fand die erste Gedenkstunde im Reichstag statt.

Nicht, dass nun jemand glaubt, ich hätte das so im Detail gewusst. Ich bin aber der Meinung, es zu ernst ist, um es unkommentiert zu lassen. Deshalb habe ich zu dem Thema einfach mal im Internet recherchiert.

Der Hinweis auf den staatlichen Gedenktag (an dem ja auch bundesweite Trauerbeflaggung angeordnet ist) macht deutlich, dass hier zum Beispiel die Stadtverwaltung durchaus „gefragt“ sein kann. Das muss sicher nicht in Person der Bürgermeisterin sein, denn sie hat ja auch Stellvertreter. Man sollte aber auf keinen Fall die Nichtteilnahme der Bürgermeisterin an der Gedenkstunde überbewerten. Da gibt es sicher andere Themen, an denen man ihren Einsatz für Borkum besser messen kann.

Und auch sollte man meines Erachtens das Thema Biertrinken aus der Diskussion heraushalten, denn warum soll eine Bürgermeisterin kein Bier trinken dürfen? Bei einem Mann als Bürgermeister würde keiner auf die Idee kommen, das zu erwähnen. Eine rein sachliche Diuskussion wäre sicher angebrachter.

Gast

Re: Neue Bürgermeisterin seit 1. Juli im Amt

Beitragvon Gast » 14.11.2005, 23:41

Borkumer-Jugendlicher hat geschrieben:
Administrator hat geschrieben:Was hat sich bisher getan? Momemtan lese ich keine Borkumer Zeitung, von daher fehlen mir einige, wenn auch wahrscheinlich unwesentlich Informationen und Gerüchte.


Ist doch ganz schön "Peinlich", dass beim Volkstrauertag die Bürgermeisterin nicht am Kriegerdenkmal war. Es wurde auch kein Kranz bei der Kranzniederlegung hingelegt, sondern erst nach der Veranstaltung. Es stellt sich mir die Frage:"Wer hat denn diese Frau gewählt?" So wie es aussieht- kommt nichts Positives rüber. Also nichts zu unserem aller Borkumer Wohle. Soll Sie doch bietrinken gehen, war ja doch nur eine Bierlaune!!!!!!!!!
Echt Lachhaft ihre Haltung.


Die Bürgermeisterin liegt im Krankenhaus !

Benutzeravatar
Administrator
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1082
Registriert: 14.06.2005, 18:18
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Administrator » 15.11.2005, 01:35

Erfährt man auch weshalb? :)
"Flamme bin ich sicherlich!"

- Friedrich W. Nietzsche

pia

Beitragvon pia » 15.11.2005, 08:43

Ulrich hat geschrieben:Und auch sollte man meines Erachtens das Thema Biertrinken aus der Diskussion heraushalten, denn warum soll eine Bürgermeisterin kein Bier trinken dürfen? Bei einem Mann als Bürgermeister würde keiner auf die Idee kommen, das zu erwähnen. Eine rein sachliche Diuskussion wäre sicher angebrachter. Zitat


Du hast völlig recht! Man vergleiche die Situation mal mit den Fotos des kurzfristigen Ex- Tourismus- Managers, harharhar! :lol:


Zurück zu „Klatsch und Tratsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste