Vogelgrippe auf Borkum, ein Thema ?

Was das Herz begehrt und bewegt, was besprochen werden muss oder einfach nicht zu halten ist: Dies alles bitte hier abladen.

Moderator: Moderatoren

Kiwi
Miesmuschel
Miesmuschel
Beiträge: 75
Registriert: 27.06.2005, 21:02

Vogelgrippe auf Borkum, ein Thema ?

Beitragvon Kiwi » 10.03.2006, 19:38

Die Ostseeküste und andere Gebiete in Deutschland stehen in den Schlagzeilen. Etwas einfach ausgedrückt, überall in Deutschland liegt ein totes Federvieh mit entsprechenden Merkmalen.

Wie sieht es denn auf Borkum aus? Das Wattenmeer als Station für Zugvögel und die lieben Allesfesser (Möven). Wie sieht es eigentlich aus auf Borkum, und den anderen Ostfriesischen Inseln?

Ich lese etwas über Katzen und neuerdings auch Steinmarder. Ebenfalls an besagtem Virus vor den Hund gegangen. Sorry, da kommen wir ja direkt auf des Pudels Kern. Unsere lieben Wuffis, was ist mit denen? Leinenpflicht!

Naja, manch Gast wird sich freuen. Endlich sind diese Köter an der Leine oder kommen besser nicht. Naja, die Sch... fällt von oben auf den Kopf und das Meer spült alles an Land was es nicht gebrauchen kann.

Naja, hier Rheinland war vor kurzen so etwas vergleichbares, nur lebt man danach weiter. Hm, das war die Vögelgrippe, auch als Karneval bekannt. :P

Benutzeravatar
mari
Kiebitz
Kiebitz
Beiträge: 292
Registriert: 28.08.2005, 17:07
Wohnort: Essen

Beitragvon mari » 11.03.2006, 08:48

Naja, den Karneval würde ich dann doch eher mit dem Rinderwahnsinn vergleichen :D

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitragvon stella » 11.03.2006, 22:52

Nun, auch Borkum wird bestimmt nicht davon verschont bleiben. Vögel kennen keine Grenzen. Ich werde mich allerdings nicht davon verrückt machen lassen. Tote Vögel habe ich noch nie angefasst.

Auch im Karneval kann man sich anstecken, allerdings mit was anderem. :roll:
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.
Emerson

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2073
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Borkum ist vorbereitet

Beitragvon Ulrich » 12.03.2006, 14:15

Es ist kaum vorstellbar, dass die Vogelgrippe an den Ostfriesischen Inseln vorbeiziehen wird. Nur soll man sich nicht verrückt machen lassen.

Es ist kein Problem, den Hund mal für einige Zeit an der Leine zu halten. Abgesehen davon, kann man ihn an der Wasserkante ruhig laufen lassen, weil man dort gut sehen kann, ob auf den glatten Sand evtl. Federvieh liegt.

Die Borkumer Stadtverwaltung sagt, dass sie für den Fall des Falles gut vorbereitet sei. Siehe Archiv der Borkumer Zeitung vom 9. März: www.borkumer-zeitung.de. Fast die gesamte Insel werde täglich zweimal nach Vogelkadavern abgesucht.

Ein Trost: Die Gefahr der Vogelgrippe ist bald vorbei!

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Borkum ist vorbereitet

Beitragvon stella » 13.03.2006, 10:12

Ulrich hat geschrieben:Es ist kein Problem, den Hund mal für einige Zeit an der Leine zu halten. Abgesehen davon, kann man ihn an der Wasserkante ruhig laufen lassen, weil man dort gut sehen kann, ob auf den glatten Sand evtl. Federvieh liegt.


Das glaube ich eher nicht. Der Hund ist schneller als der Mensch gucken kann. Hunde können gut riechen...

Ein Trost: Die Gefahr der Vogelgrippe ist bald vorbei!


Wie kommst Du drauf?
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.

Emerson

Benutzeravatar
Administrator
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1093
Registriert: 14.06.2005, 18:18
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Administrator » 13.03.2006, 15:27

Ich denke auch nicht, dass man sich verrückt machen sollte.

Bisher gab es noch keine positiven Funde, und sollte das bis Ende der Ansteckungsgefahr so bleiben, wird Borkum damit sicher Eigenwerbung betreiben. ;)
"Flamme bin ich sicherlich!"
- Friedrich W. Nietzsche

Ulrich
Ehrenborkumer
Ehrenborkumer
Beiträge: 2073
Registriert: 16.09.2005, 07:26
Wohnort: Hattingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Ulrich » 14.03.2006, 17:08

stella, mit der Schnelligkeit der Hunde hast du Recht. Unsere Parson Jack Russell Hündin gehört auch dazu. Und sie riecht das Aas selbst gegen den Wind. Aber unten am Wasser hatten wir keine Sorge, ihr ein wenig Freiheit von der Leine zu gönnen.

Und dass die Vogelgrippen-Gefahr bald vorbei sein könnte, war etwas voreilig ausgesprochen. Zum einen hängt das vom Ende der Vogelzüge ab (was durchaus bis Ende Mai dauern könnte). Zum anderen könnten warme Temperaturen (ich meine gelesen zu haben bei ca. 20 Grad) dem Virus das Garaus machen. Und bis diese Temperaturen erreichen, wird es leider noch etwas dauern.

Hoffen wir also, dass Borkum frei bleibt - wie das BorkumForum :)

pia

Beitragvon pia » 15.03.2006, 13:55

Nee, zwanzig Grad reichen Viren wohl kaum zum Sterben (setz dich mal mit einer Stirnhöhlenvereiterung in die Sonne- da siehst du, dass mindestens Bakterien da so richtig loslegen!) ich meine was von 60° aufwärts gelesen zu haben, und so ein Sommer könnte uns erheblich mehr anhaben als eine Geflügelpest.
Ich werde jedenfalls im Juni fröhlich und zuversichtlich auf die Insel reisen, ob tote Vögel oder nicht, und mich im Falle des Falles solidarisch verhalten, tote Vögel melden, Hund anleinen, keine Möwen füttern etc.

Benutzeravatar
stella
Insulaner
Insulaner
Beiträge: 1320
Registriert: 22.07.2005, 18:47
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Beitragvon stella » 15.03.2006, 19:04

Soviel ich gehört habe, sterben die Viren nach einiger Zeit in der frischen Luft ab. :?
Ein Freund ist ein Mensch, vor dem man laut denken kann.

Emerson


Zurück zu „Klatsch und Tratsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste